Zeit der Seesterne – [Rezension]

Meine Lieben, ich hab was sehr süßes gelesen und ist dieser kleine Spaß für zwischendurch war ein angenehmer Lesegenuss.

Allgemein

  • Autor/-in: Frieda Lamberti
  • Verlag: Montlake Romance
  • Broschiert: 234 Seiten
  • Genre: Liebesroman

Autorin

Frieda Lamberti ist das Pseudonym der Autorin. Die gebürtige Hamburgerin ist Langzeitehefrau, Mutter, Oma von vier Enkelkindern und lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Kurt in der Lüneburger Heide. Sie zählt sich zu den spätberufenen Schreiberinnen. Erst im Alter von 50 Jahren veröffentlichte sie ihren Debütroman Ausgeflittert. Frieda liebt Familiengeschichten, in denen auch Frauen jenseits der magischen Vierzig vorkommen. Es folgten binnen kurzer Zeit zahlreiche Kurz- und Fortsetzungsromane, die unter dem Serientitel HAMBURGER DEERNS erschienen sind.

Cover der Reihe

Inhalt

Die junge Architektin Olivia ist mit ihrem Dasein rundum zufrieden. Sie brennt für ihren Job und fühlt sich in der Wohnung, die sie sich mit ihrer Freundin teilt, pudelwohl. Männer spielen in ihrem Leben keine große Rolle. Olivia will keine feste Beziehung. Auch nicht zu Tim, mit dem sie seit einigen Monaten die Wochenenden verbringt. Heiraten? Niemals, lautet ihre Devise. Als sie einen kostbaren Ring bei ihm findet, befürchtet sie, dass er um ihre Hand anhalten wird. Vermutlich wird es schon am Pfingstwochenende so weit sein, denn er bittet sie, ihn an die Ostsee zu begleiten. Der turbulente Kurzurlaub entwickelt sich jedoch völlig anders als geplant und bringt ungeahnte Geheimnisse ans Licht, die ihr bisheriges und künftiges Leben komplett auf den Kopf stellen

Meine Meinung

Die Geschichte um Olivia , Trude und all die weiteren Charaktere ist schnell erzählt. Frau Lambertis Kapitel sind kurz und ziemlich flott. Dennoch greifen sie alle angenehm ineinander und der Storylauf nimmt keinen Abbruch. Es ist ein angenehmer Schreibstil, es bleibt locker und flockig, die Augen huschen nur so über den Text. Das Buch ist auf jeden Fall sehr spannend, absolut unvorhersehbar und endet dann auch völlig anders als erwartet. Jedenfalls für mich, war ich doch an einigen Stellen ordentlich überrascht. Die Sichtwechsel zwischen Olivia und Trude halten alles frisch und man kommt sehr locker durch die Geschichte. „Zeit der Seesterne“ war mein erstes Buch von Frieda Lamberti und wird definitiv nicht das letzte sein. Es ist angenehm für Zwischendurch um einfach die Wartezeit zu überbrücken. Es ist gut um es neben dem Nachmittagskaffee her einfach ein paar Seiten zu genießen und dann weiter zu machen. Ich denke, das hier war ein guter Auftag und ich freue mich noch weitere kleine Pralinen von Frieda Lamberti zu lesen.

Trude ist übrigens die coolste, ältere Frau, von der ich jemals gelesen habe. Wobei ich glaube ich setzt sie mit Grandma Frost aus Mythos Acadmey gleich.

Bewertung

Für dieses Schnuckelchen an Buch gibt 4 ½ Sterne von 5 🙂