BlogwahnsinnRezension

Winterseele – [Rezension]

Im Mai schaffte ich ein ganzes Buch…. woho, naja, manchmal macht das Leben ein Strich durch die Rechnung! Aber dieses Buch war so genial & das von vorne bis hinten!

Aber erstmal von vorne..

Allgemein

  • Autor/-in: Kelsey Sutton
  • Übersetzung: Ursula Held
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
    • Direkt dort besorgen ♥
    • Oder auf Amazon~
      • Taschenbuch: 12,99€
      • E-Book: 9,99 €
  • Originaltitel:  Some Quiet Place
  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Genre: Romantasy

Autorin

Kelsey Sutton lebt in Minnesota, wo sie Englisch und Kreatives Schreiben studiert hat. Wenn sie nicht gerade schreibt und sich in die romantische Welt von Elizabeth und Fear träumt, schaut sie zu viel Netflix, versorgt sich mit einem Mocha aus dem Coffeeshop um die Ecke oder stöbert in ihrem Lieblingsbuchladen. Im Netz findet man Kelsey Sutton unter www.kelseysutton.blogspot.vom, auf Facebook und auf Twitter (@KelseyJSutton).

Cover

k.jpg

Schön, oder? Ich finde es strahlt etwas mystisches aus. Gleichmaßen wie um das Geheimnis von Elizabeth.

Inhalt

>>Wie schmeckt deine Angst, Elizabeth? Wie würde es sich anfühlen, wenn sich deine Augen auf meine Berührung hin verdunkeln? Wenn du auf mein Kommando zu zittern beginnst?<<

Solange sie sich erinnert, kann Elizabeth Caldwell nichts fühlen. Doch sie besitzt die Gabe, die Emotionen andere in menschlicher Gestalt zu sehen. Mitleid, Sehnsucht, Freunde – Elizabeth ist die einzige Sterbliche, die die Berührungen der Gefühlswesen kaltlässt. Allein der gefährlich-schöne Fear will Elizabeth nicht aufgeben. Unter den Menschen verbreitet er Angst und Schrecken, doch bei Elizabeth wird er schwach – denn ausgerechnet das Mädchen, über das er keinerlei Macht besitzt, bringt sein eigenes Herz zum Schlagen. Als eine dunkle Gestalt Elizabeths Leben bedroht, kann nur die Wahrheit über ihre Herkunft und Fears unsterbliche Liebe sie retten . . .

Meine Meinung

Winterseele fängt sanft an und überstolpert sich nicht zu Beginn. Wir gleiten geschmeidig ins Lesevergnügen & schlendern dem Spannungsbogen entspannt hoch. Miss Sutton bringt uns geschmeidig in ihre Welt hinein und mit Elizsabeth wird man schnell warm . . . man hat Mitleid mit der jungen Frau. Man fühlt das, was sie nicht fühlen kann. Während sie still und ruhig bleibt, raste mir das Herz. Während sie neutral drein schaute, liefen mir die Tränen über die Wangen. Winterseele bildet ein Bällebad der Gefühle, was es unglaublich spannend macht es zu lesen, weil der Leser mehr fühlt als die Protagonistin! Mit gut gespickten Informationen zu Elizabeths Vergangenheit war ich die ganze Zeit am überlegen: Wie ist es nun? Warum ist es so? Wieso konnte es so werden? Eine Theorie nach der anderen schlich sich durch meinem Kopf und am Ende überraschte mich die Autorin wirklich! Ich hatte mit vielem gerechnet – aber mit diesem Ende nun wirklich nicht. Winterseele lasst einen zappeln, auch wenn man schnell voran kommt und auch die Zeit innerhalb des Buches schnelle Sprünge macht. Aber das finde ich erst gut! Du plätscherst nicht durch die Zeit, ließt keine 10 Seiten ausschließliche Beschreibung wie der Wald vor ihrer Nase aussieht und kommst einfach zur Sache! Nebenher ist der Schreibstil flüssig und angenehm, manchmal habe ich mich gefragt wo eigentlich die Seiten geblieben waren, schließlich hatte ich mich eben erst hingesetzt um weiter zu lesen. 352 Seiten reichen um die spannende Vergangenheit von Elizabeth aufzuklären, die Spannung bis nach oben zu Schrauben, eine harmonierende Komponente zwischen „oha!“ und „waaaas?“ zu bilden, einen Grübeln und verstehen zu lassen, den Lesen ein bisschen aufzuregen (in meinem Fall wäre es Joshua :D) und letztlich mit einem guten Ende zufrieden zu stellen.

Zitat

„Ein Mensch zu sein, ist eine Entscheidung. Es macht keinerlei Unterschied, ob man besondere Kräfte hat oder nicht.“

Das wir Menschen sind, ist ebenso eine Entscheidung, die wir Tag für Tag zu wählen haben. Wir sind Menschen, keine Tyrannen, keine Bösewichte, keine bosartigen Wesen oder nach Macht gierende Verrückte. Wir sind Menschen und sollten uns auch menschlich verhalten.

Bewertung

Winterseele hat mich total überrascht und bildet für mich ein Buch, was sich super und fesselnd nebenher lesen lässt. Zusätzlich hat es Spannung, Gefühl und Leidenschaft, was für mich wunderbare Komponente liefert um es volle 5 von ♥♥♥♥♥ – Bücherherzen zu vergeben!

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Lesemonat Mai ’17 – LeseträumereiNeuzugänge – Mai ’17 – Leseträumerei Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Winterseele von Kelsey Sutton […]

trackback

[…] das Buch hatte mich voll überzeugt und mich am Ende des Monats wirklich aus der Leseflaute herauszuziehen! […]