#1000FragenanmichselbstBlogwahnsinn

1000 Fragen an mich selbst #1

Alles gut?
Ich habe bei der lieben Steffi immer mal wieder etwas ganz spannendes gesehen.

Es sind Beiträge mit Fragen an einen selber, dass ich wirklich spannend finde. Ganz dem Motto: Wer bin ich? Was mache ich ? Was macht mich aus? Wie lebe ich? Dinge, welche uns alltäglich völlig normal vorkommen sollen in ein anderem Licht rücken. Es kann einfach mehr Farben in alles zaubern. Die ganze Aktion hat Johanna von pink-e-pank ins Leben gerufen, die mithilfe dieser Fragen sich etwas besser zu kennen zulernen. Die Idee dahinter finde ich wirklich gut und ich möchte mal schauen, wie ich all diese Fragen beantworte und möchte einfach besser mich hinterfragen.

    1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? Vor 2 Monaten habe ich mich zum ersten Mal richtig intensiv hingesetzt um eine meiner Ideen wirklich umzusetzen. Ich möchte schreiben, ich möchte das machen, was ich mir seit meiner Kindheit vorgestellt habe. Eine lange Geschichte schreiben, ausführlich, mit Spannung und Co. Und daran arbeite ich nun.
    2. Mit wem verstehst du dich am besten? Es heißt ja immer: Man ist sich selbst am nähsten. Und ich selbst, verstehe meine seltsamen Gedankengänge wohl wirklich am besten!
    3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? Nachdenken. Ich verstricke mich gerne in viel zu viel nachdenken, statt handeln. Und Internet, hach ja, das liebe Internet raubt und saugt unglaublich viel Zeit. Erst Facebook, Twitter, Instagram, überall neuer Input, neue Infos, es scheint einfach immer wieder unglaublich endlos.
    4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? Uff. Die passen. Es kann das eigene Stolpern sein oder ein Kommentar in einer Situation.
    5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? Ich bin nah am Wasser gebaut. Manchmal eine richtige Heulsuse, vor allem bei Filmen, Büchern und Serien! -lach- Ich bin dann sehr emotional und fühle mich sehr intensiv in die Rolle ein, was dann doch in ein Tränenmeer endet. Wenn ich mit Freunden dann was schaue, hab ich auch keine Scheu davor auch die Tränen zu vergießen. Bei anderen Dingen, wie Verarbeitung von Dingen.. je näher ich dem Menschen stehe, desto eher sieht man mich auch ohne Zurückhaltung weinen, dann habe ich auch kein Problem damit.
    6. Woraus besteht dein Frühstück? Je nachdem.. Am Wochenende gerne aus Brot und Ei, in der Woche eher aus Obst und Cornflakes!
    7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? Dem Vati, als Dankeschön fürs Fahren uff die Wange.
    8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter? Impulsiv. Wir sind.. temperamentvoll wenn man das so sagen kann.
    9. Was machst du morgens als erstes? Brille aufsetzen. Ich bin so ein Blindfisch. Es gibt definitiv schlimmere, aber ich kann einfach nicht ohne meine Gläser.
    10. Kannst du gut vorlesen? Au ja! Ich mach es auch mega gerne. In meiner Arbeit als Erzieherin habe ich immer wieder die Chance daran zu arbeiten mit Stimmlagen zu hantieren.
    11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? Ehrlich gesagt.. keine Ahnung. Ich hab es „relativ“ früh verstanden. Ich glaube bis zum 5 Lebensjahr müsste es gewesen sein. Es machte klick, sobald meine Schwester zur Welt kam und ihr erstes Weihnachten hatte. Da war ich 5 1/2.
    12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? Ne Küche. So verrückt es klingt. Ich liebe geräumige und hübsche Küchen, stilvoll und praktisch. Wenn sie stimmig sind und einfach zum hinsetzen und reden und zusammen kochen einladen. Und ich kann es kaum erwarten mir einen eigene zu kaufen.. so ganz nach meinem Geschmack. <3 Ein Rock kaufen, in einer 40 und den dann auch tragen.
    13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? Contenance. Ich fahre schnell aus der Haut, wenn ich mich ungerecht behandelt fühle… Ich hab zwar ne Menge Geduld, aber bei Unfairness fahre ich aus der Haut.
    14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? Da ich nicht viel TV schaue ist das recht mager, was ich schau. Aber momentan schau ich gerne mal auf TLC Renovierungssendungen.. Ich liebe den Häuserstil aus Texas, durfte ich feststellen.
    15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? Im Dezember 2017 war ich zusammen mit Bella im Lotte – World in Seoul. Das war ein Besuch! Es gab so viel sehen und alles war sehr bunt. Es war definitiv eine gute Erfahrung gewesen.
    16. Wie alt möchtest du gerne werden? 104. Das ist verdammt alt und unwahrscheinlich. Aber dann hätte ich in 3 Jahrhunderten gelebt und irgenwie ist das cool.  Ich meine.. 1996 bis 2100 hat halt einfach was.
    17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? An fast jeden. Es gibt eine Ausnahme, aber ansonsten liebe ich das reisen.
    18. Ich liebte die Reise nach London, Irland, Seoul, Budapest, in viele kleine Städte.. Ich genieße einfach andere Aussichten und die Atmosphäre dort. Es brauch kaum viel Aktion, es reicht schon diese neue Gegend zu spüren.

 

  1. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? Schmerzvoll. Verzweiflung. Wirklichen Liebeskummer hatte ich einmal. Und der war heftig. Auch noch Monate danach, werde ich wehmütig wenn ich daran denke..
  2. Hättest du lieber einen anderen Namen? Manchmal habe ich den Wunsch, vor allem als junges Mädchen bis 14 Jahre wollte ich immer wieder anders heißen. Aber je älter ich werde, desto mehr freunde ich mich mit dem Namen an.
  3. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? Bei viel zu vielen. Durch das jahrelange Mobbing, die Verlustängste und Co, zweifele ich oft an mir. An das was ich tue, an das was ich mache, wie ich bin, was ich bin. Ich bin oftmals ein so starker Kopfmensch und Zerdenke alles. Gemeinsam mit der Emotionalität ist das manchmal wirklich alles ziemlich viel.

Na, was ging euch bei den Fragen durch den Kopf?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei