BlogwahnsinnHalbzeitgeplänkerPlauderei

Halbzeitgeplänker #7

Da bin ich mal, nach langer Zeit, mit etwas Geplauder von mir.

In den letzten Woche ist viel los gewesen und in den nächsten Wochen wird ebenso noch einiges zu tun sein. Dennoch möchte ich mein Blog nicht weiter gänzlich vernachlässigen und wieder Berichte für euch raushauen. Dazu soll das Format „Halbzeitgeplänker“ ein wenig Struktur bekommen! Also dann, Bühne frei!

Krimskams

Die Messe ist nun 3 Tage her und noch immer schwimme ich mit dem Messeblues. Ich vermisse die Bubble, die Buchmenschen und all den Flaire, welche die Szene immer wieder mit sich bringt. Diese gemeinsame Tage, tankt das meine Motivation auf fürs Bloggen, Schreiben und Lesen. Zusätzlich habe ich einige neue Freunde gefunden, Menschen denen ich vertraue und die ich gerne in meinem Leben habe. Das macht mich unheimlich glücklich.

Nebenher stecke ich mitten im 5. Semester meiner Berufsausbildung. Es ist viel zu erledigen und ein Projekt jagt dem nächsten. Das raubt unglaublich viel Energie, gute Laune und Zeit. Ich liebe meinen Job, diese Ausbildung und das, was ich letztlich damit erreichen kann, aber Facharbeiten und 1 1/2 stündige Vorträge neben Hobby und Arbeit sind einfach zermürbend! Also verzeiht mir, wenn ich mich gelegentlich in den Social Medias darüber ausheule.

Herzensdinge

Mein Arbeitsweg

Mir liegt viel am Herzen. Es gibt einiges in meinem Leben, auf dieser Welt und mit dieser Gesellschaft, die mich beschäftigen und mir bestenfalls auch wichtig sind. Momentan ist mir das Thema Nachhaltigkeit sehr wichtig. Seit etwa 3 Monaten beschäftige ich mich mit dem Plastikverbrauch und der großen Müllproduktion in Deutschland. Es war ein schleichender Prozess, immer wieder ist mir das Thema unter die Nase gekommen, ein Satz hier, ein Artikel da. Langsam habe ich angefangen mich selbst zu reflektieren und bin so einer erschreckenden Feststellung gelangt: Du bist eine kleine Umweltsau. Natürlich hat man sich schon früher öfters Mal geärgert, aber richtig auffallen tut es einem dann erst. Heiliger Merlin, aber Plastik, schlechter Verbrauch und unnötiger Verbackungsmüll hinterlasse ich ebenso ordentlich. Und das will ich ändern. Seither versuche ich mich schlau zu machen, Alternativen zu finden und vieles umzusetzen. Mit dem Bad habe ich angefangen, zu Losen Obst – & Gemüse einkaufen, Yogurt und Milch im Glas, Strohhalme aus Edelstahl. Stück für Stück taste ich mich an das Thema heran und informiere mich über die Möglichkeiten in unserer Gesellschaft. Ich bin mir nicht nur allem viel bewusster, vor allem beim Essen, mir fällt auch viel mehr auf. „Ein Müllproblem gibt es doch nur in Asien“, höre ich oftmals, wenn ich darüber spreche. Aber.. habt ihr mal nach links und rechts geschaut? Auf dem Weg zur Arbeit, ins Kino oder an den Strand? Deutschland produziert am aller meisten an Müll innerhalb von Europa und das Recycling wird noch lange nicht so betrieben, wie es wohl sein sollte. Wenn das alles so weiter geht, wie es jetzt läuft haben wir 2050 3 mal so viel Plastik im Meer wie Fische. Das ist eine grauenvolle Entwicklung. Ich könnte jeden Tag mehrere Mülltüten voll sammeln. Vorher war mir das oftmals nicht bewusst, oder ich habs einfach nicht gesehen. Jetzt jedoch sticht überall der Müll mir gerade nur so in die Augen und darüber mehr zu lernen und zu ändern ist mir unheimlich wichtig. . .

 

Was schaue ich gerade?

Einige haben mitbekommen, dass ich ein ziemlicher Junkie bezüglich Serien und Filme bin. Laut TV Time (wo bestimmt noch einige Eintragungen fehlen) habe ich in meinem Leben 3 Monate, 12 Tage und 9 Stunden mit Serien schauen verbracht. (Doppelt geschaute Folgen ausgenommen). Das ist ziemlich viel, aber auch ziemlich geil. Finde ich zumindest. Vor allem in den kälteren Jahreszeiten, schaue ich gerne neben Hausaufgaben, Aufräumen oder ähnlichem ein bis drei Folgen. Momentan wechsele ich zwischen 3 Serien hin und her.

New Girl: Staffel 3 Folge 4
Arrow: Staffel 3 Folge 8
Boss Baby: Back in Business: Staffel 2 Folge 2

Ich brauch immer etwas aus dem Kinderprogramm, was wohl einfach meinem Beruf verschuldet ist. Dazu etwas Aktion und Komödie, jeweils alles abwechselnd und ich bin unglaublich zufrieden. NG ist Komödie pur, teilweise viel zu übertrieben und fast schon geschmacklos, aber eine Serie die super im Hintergrund laufen kann. Arrow .. nun, Mister Queen kann durchaus eine Dramaqueen sein, dennoch hat es eine spannende Geschichte und tolle Crossover Folgen. Und Boss Baby? Es ist ein Baby im Anzug, allein das ist schon einfach herrlich.

Was lese ich?

Wie allzu oft, lese ich nicht ein Buch, sondern 5235786, wie ich eben gerade Lust und Laune habe. Also müsste gerade auf meiner Seite recht mehr als nur 2 Cover zu sehen sein. Da ich dort nicht alles zupflastern möchte, zeige ich euch nun hier die kleine, momentane, Lesteliste! Es sind doch wirklich mehr als ich dachte.. ich vergesse es gerne mal, da sie durch den ganzen Raum fliegen und ich alles hin und her schiebe, aber wenn sie dann mal auf einem Haufen neben dem Bett liegen.. nun, dann ist es doch erschreckend. Wie leicht es doch wäre, wenn ich einfach alles hintereinander lesen würde, aber neeeein. Jen macht gern ihr Kram. Also, also… los geht es! <3

  1. Scythe – die Hüter des Todes von Neal Shusterman -> Stand: 379 von 513 (Bin hart verliebt)
  2. Nachtlügen von Jenna Strack -> Stand: 168 von 361 (Hab bammel es zu beenden, wann kommt die Fortsetzung Jenna?!)
  3. Die Eiskriegerin – Die Dominium – Saga von Licia Troisi -> Stand: 62 von 487 (Licia schreibt so gut..)
  4. Sleepless – Echo der Vergangenheit von Chii Rempel -> Stand: 13 von 325 (Gerade erst spontan angefangen)
  5. Der Mitternachtsladen – Verbundene Welten von Tanja Karmann -> Stand: 206 von 329 (Ich wäre schon fertig, aber dann kam Scythe)
  6. Sturmtochter – Für immer verboten von Bianca Iosivoni -> Stand: 246 von 454 (so langsam komm ich auch ins Buch rein)
  7.  Impure von Jeanne Winter -> Stand: 102 von 299 (e-books brauchen generell immer länger, weil Notfallstuff für Unterwegs)

hach .. ja.. das.. das ist normal so!!

Aller liebste Grüße und bis zum nächsten Mittwoch!

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Karl-Heinz ZimmerIsabel Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Isabel
Gast

Hallo Jen,
Schönes Geplänker! Bei dem Thema Müll und Plastik ytimme ich Dir sehr zu. Gerade im Bereich Kosmetik und Putzmittel versuche ich hier auch einiges umzusetzen. Es ist ein Prozess, aber wenn man einmal die Augen geöffent hat, dann kann man es nicht mehr ignorieren.
Ganz liebe Grüsse
Isabel

Datenschutz
Ich habe die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiere sie.
Karl-Heinz Zimmer
Gast

🙂 Hallo Jen, danke für den gut gelaunten Blick in Dein Leben! Kopflose Plastik-Nutzung zu vermeiden fiel mir erst so richtig ein nach dem LitCamp18, als einige Leute mich dezent und freundlich aufmerksam machten, dass ich meine munter dort verteilte Rohkost ja in etlichen Boxen aus durchsichtigem Wegwerfplastik eingekauft hatte. Seitdem versuche ich, sinnvoller vorzugehen, es ist ein schwieriger Prozess, bin noch nicht da, wo ich gerne wäre. 🙂 Derzeit lese ich ein besonderes Buch, das ich vom BuCon mitbrachte: 1. »Cosmica: Schwarz & Weiß« ist Band 1 der Cosmica-Trilogie einer sehr schön schreibenden, jungen Autorin mit dem Künstlerinnamen Tokihara.… Weiterlesen »

Datenschutz
Ich habe die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiere sie.