Eine Schildkröte macht noch keine Liebe [Rezension]

Der Kindle Deal verlockt immer und immer wieder. Aber genauso oft schenkt es mir kleine und feine Bücher zum Träumen.

Allgemein:

  • Autorin: Emma Wagner
  • Verlag: 
    • Amazon Media EU S.à r.l. (e-Book)
    • Books on Demand (Taschenbuch)
  • e-Book: 338 Seiten + 2 Leseproben
  • Genre: Liebesroman

Autorin

Emma Wagner ist eine 1982 in Niedersachsen geborene Autorin.
Zum Studium verschlug es sie nach Heidelberg. Diese herrliche Stadt wurde ihrem Ruf in Emmas Falle mehr als gerecht, denn sie hat ihr Herz in Heidelberg verloren. Dort lebt sie dementsprechend immer noch – inzwischen glücklich verheiratet – mit ihrem Mann und ihren drei Kindern.
Eigentlich hatte sie nie vorgehabt, einen Roman zu schreiben. Seit dem Erfolg ihres Debütromans „Liebe und andere Fettnäpfchen“ mit über 40000 Verkäufen kann sie nicht mehr damit aufhören. An Ideen dafür mangelt es ihr auch nicht, nur an Zeit. Schließlich hat sie eine fantastische Familie, die für sie das Wichtigste auf der Welt ist. Daher kommt sie nur spätabends zum Schreiben, wenn – ausnahmsweise einmal – alle Kinder schlafen und sie, ohne über Bauklötze, Matchbox-Autos und Kuscheltiere zu stolpern, an ihren Laptop gelangt.
Da der Spagat zwischen Autorendasein und Mutterschaft nur mit einer gehörigen Portion Humor zu meistern ist, sind ihre Spezialität Liebesromane mit Herz, Humor und Heidelberg.

Cover

9783741223518_1467359607597_xxl

 

 

Als ich das! gesehen habe, war ich sofort hin und weg. Es ist stimmig, farblich ein Genuss und einfach ein purer Augenschmaus. Selbst die kleinen Details wie das Riesenrad passen zur Geschichte. ♥

 

 

 

 

Inhalt

Vincent nimmt das Leben leicht und versucht Arbeit und Ärger aus dem Weg zu gehen. Als jedoch die geheimnisvolle Lilly in sein Leben tritt, hat er plötzlich von beidem mehr als genug am Hals. Schnellstmöglich will er die junge Frau mit den smaragdgrünen Augen wieder loswerden, aber sie erweist sich als ebenso sonderbar wie hartnäckig.

Lillys Leben ist von Grund auf anders – in vielerlei Hinsicht.

Sie merkt recht bald, dass Vincent und sie nicht unterschiedlicher sein könnten und er sie mit seiner ganzen Art auf die Palme bringt. Doch man kann schließlich nicht besonders wählerisch sein, wenn man auf der Flucht ist. Und dann sieht der Kerl auch noch so unverschämt gut aus …

Mit Gefühlen jedenfalls hat keiner von beiden gerechnet.

Auch nicht mit Vincents Bruder, der eigene Pläne verfolgt.

Aber kann ein einziges Wochenende alles verändern?

Und wo kommt eigentlich die Schildkröte her?

Meine Meinung

Die Geschichte um Lilly und Vince kommt schnell ins Laufen, aber ohne über die Eigenen Füße zu stolpern. Sie treffen sich, lernen sich kennen und die Geschichte umwebt den Aufbau ihrer Freundschaft.
Lilly ist die geheimnisvolle Frau die, nicht nur plötzlich in Vince Auto sitzt, nein, sie stellt sein ganzes Leben auf den Kopf. Lilly ist nämlich das Gegenteil von ihm, sie ist strukturiert und brauch für alles ein Plan, um nicht kirre zu werden. Er hingegen lebt von Tag zu Tag…

Ihre beiden Unterschiedlichen Charaktere treffen aufeinander, lassen Fetzen fliegen, aber Momente des Verstehen, Erforschen und des Träumen auftauchen. Sie zeigen einfach, dass man nicht nur Gemeinsamkeiten brauch um harmonieren zu können.
Nebenher verbirgt Lilly noch ein Geheimnis, Vince zeigt ihr das Leben und gemeinsam bewegen sie sich, schneller als sie glauben, auf einen gemeinsamen Weg des Entdecken.

Die Schildkröte darf natürlich ebenso nicht fehlen. Lilly trägt ihr neu gefundenen Freund mit sich herum und diese wird wichtiger, als zu glauben ist.

Nicht nur Liebe und Träume hat das Buch, nein! Auch unglaublich viel Witz! Angefangen mit Vince ganzen Nachbarn bis hin zu die Neckerein zwischen den beiden und den kleinen Mäuschen.

Zitat

>Geliebt zu werden macht stark. Selbst zu lieben, macht mutig.<

Meine Bewertung

Es war ein witziger und amüsanter Liebesroman, flüssig und angenehm mit Spannung und ein guten Verlauf der Geschichte. Dafür volle 5 von 5 Buchherzen. :3

trust again – [Rezension]

Ich hab’s endlich geschafft auch den Zweiten Band zu verschlingen und mich daran zu erfreuen!

Allgemein

  • Autorin: Mona Kasten
  • Verlag: LYX
  • Broschiert: 480 Seiten
  • Genre: New Adult

Autorin

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: monakasten.de.

Cover

9783736302495_1478868817000_xxl

Das Cover harmoniert sehr schön und das Paar auf dem Bild passt gut zum Inhalt.

Allgemein ergibt die Reihe zusammen ein sehr harmonisches Bild.

 

 

 

 

 

Inhalt

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt …

Meine Meinung

Es war so besonders. Die Aufmachung, die Geschichte und die Entwicklung. Aber was passiert? Dawn trägt eine Vergangenheit mit sich herum, genau wie Spencer. Dennoch flirten beide immer miteinander und Spence zeigt offen seine Interesse an einem richtigen Date mit Dawn, welche doch immer und immer wieder ablehnt. Trotz allem sind beide unglaublich gute Freunde, verbringen gerne Zeit miteinander und sind gemeinsam mit ihren Freunden unterwegs. Mit der Zeit erfährt Dawn immer mehr von Spencers Geschichte und andersherum genauso. Die Dinge entwickeln sich, Gefühle, Emotionen und Ereignisse überschlagen sich und wir werden gefangen in einem Sog von Spannung und einem fantastischen Strudel perfekter Leselektüre. Mona Kasten hat mit Trust Again eine weiter Geschichte aus der Woodhill Clique geschaffen, die fasziniert und einfach Spaß macht. Klar, die Geschichte ist unglaublich Emotional und Berührend. Aber Mona’s Art und Weise des Schreibens und Erzählen zu lesen macht schlichtweg Spaß. Es ist angenehm, flüssig und unterhaltsam, spannend und vielseitig.
Spencer ist unglaublich knuffig und gleichzeitig auf seine Art und Weise so sexy. Hätte ich Dawns Ängste nicht gekannt, wäre es mir ein Rätsel wie sie es schafft ihm so zu widerstehen. Und dann die Geschichte um Spencer, ich habe Respekt an ihn, seine Kraft und seinem Durchhaltevermögen. Ich mag ihn sehr, wie er alles bewältigt, für seine Freunde da ist und dabei immer noch smart lächeln kann.
Dawn ist eine kleine Verrückte. Sie kann so, aber auch so. Schüchtern & doch kann sie voll austeilen. Und wie sie das tut! Ich war wirklich überrascht, über die Momente wo mehr aus Dawn kam. Wo sie über ihre eigene Grenzen gehen konnte und zeigte was Sache ist. Ihren Gefühlen ausdruck verlieh und sich letztlich sogar ihren Ängsten stellte. Sie ist eine sympatische junge Frau mit einer guten Portion Witz und Charme.

Nebenher hat mich das Wiedersehen mit Kaden, Allie, Sawyer und allen weiteren Charakteren gefreut – besonders Dawn’s Vater fand ich klasse.

Meine Bewertung

Mona hat ein weiteren Teil der Again Trilogie unglaublich gut verpackt und wie ein perfektes Sahnecreme Torte serviert. Für mich hat’s nicht ganz an Band 1 herangereicht. Dennoch gibt es eine klare Leseempfehlung auch für Band 2! Daher 4 von 5 Buchherzen!

Das Mondfeuer – [Rezension]

Letztlich bin ich sehr froh über diese Autorin und ihre Geschichte gestolpert zu sein. Denn ich bin ein absoluter Fan. Fast schon ein kleines Fangirl. Aber wovon rede ich eigentlich? ~

Allgemein:

  • Autorin: Vanessa Hillmann
  • Verlag: Books on Demand (Print)
  • Verlag: LYX.digital (e-Book)
  • Seitenanzahl: 395 Seiten
  • Genre: Liebesroman / Fantasy

Autorin

Vanessa Hillmann wurde 1992 in Rosenheim geboren. Heute lebt und arbeitet sie in Grafing bei München. Die Wochenenden verbringt sie gern bei ihrer Familie und ihren Haustieren in Niederbayern.
Neben dem Lesen ist das Schreiben seit ihrer Kindheit ihr größtes Hobby und ihr Ausgleich zu Schule und Beruf. Da sie im Harry-Potter-Zeitalter aufgewachsen ist, hatte Fantasy dabei schon immer einen besonderen Stellenwert. Aber auch die Liebe darf in ihren Büchern nicht zu kurz kommen.

Cover

Cover Das Mondfeuer - Vanessa Hillmann

 

Ich finde das Blaue Cover so wunderschön, es harmoniert stimmig, das Kleid ist wunderschön und das komplette Buch ist gut gestaltet.

Inhalt

Als bei einem grausamen Anschlag auf das Volk der Schutzengel auch Portias Beschützerin ums Leben kommt, wird die telepathische Hexe plötzlich von den Gedanken ihrer Mitmenschen überflutet. Ausgerechnet der Erzengel Raphael stellt sich als ihr neuer Beschützer zur Verfügung, doch er verlangt etwas von ihr, das Portia längst verlernt hat – bedingungsloses Vertrauen.
Aber wie soll sie einem Mann vertrauen, der sie nicht in seine Gedanken blicken lässt?
Und hat sie wirklich eine Wahl, solange der Attentäter noch auf freiem Fuß ist und sich jederzeit ein neues Ziel aussuchen könnte?

Meine Meinung

Heiliger Bim Bam! Ich liebe es. Wieso kennen es so wenige? Ich verstehe es nicht.
Klar, das Thema um Engel und Hexen ist ziemlich verschrien in der Fantasy Richtung, aber das hier, ist ein absoluter Goldschatz. Vanessa hat eine große und verständliche Welt geschaffen. Von der Zusammenarbeit der Menschenwelt mit der magischen Welt bis hin zu dem Zusammenleben der verschiedenen Charaktere. Angefangen mit Familie Sullivan bis hin zu den Engeln, den Wölfen, den Vampiren, Feen und und. Es ist eine Vielfalt ohne wirklich zu überschlagen. In „das Mondfeuer“ lernen wir die Welt zum größten Teil aus der Sicht von Portia und dem Erzengel Raphael kennen, teilweise einige Abschnitte auch von anderen Leuten. Beide sind so andere Charaktere, aber zusammen bilden sie eine Harmonie die unglaublich faszinierend ist. Ohne zu Spoilern: Vanessa erschafft eine Liebesgeschichte herumgewickelt um eine spannende Fantasy Geschichte. In der Magischen und Nichtmagischen Welt läuft ein Attentäter herum und es die Aufgabe von Phoebe, Portia, Phobos, Nessie, die Erzengel und auch der Tod spielt eine faszinierende Rolle; sie gemeinsam müssen dem auf dem Grund gehen. Die Geschichte nimmt seinen Lauf, sie gehen einer Spur nach der anderen nach & rundherum kommen sich Portia und Raphael näher. Sie bilden eine anfangs sture und voneinander nicht gerade berauschte zu einer harmonierenden Einheit. Vanessa behandelt hier in einem Netz aus Liebe, Freundschaft, Fantasy und Spannung das Thema Vertrauen in einem besonderen Maße. Ich finde es oft so – das immer und immer wieder beschriebene Sachen, die schon vor einigen Seiten schon beschreiben worden sind für gewöhnlich ziemlich nervig. Aber hier war es zu spannend um mich auch nur eine Sekunde darüber aufzuregen! Das ist das was ich mir von Büchern wünsche. Das sie mich so sehr einnehmen, dass ich kaum Zeit habe nachzudenken. Ich will komplett eingenommen werden von den Charaktere. Ich liebe Portia und Raphael, hach, Raphael. Entschuldigt, aber da hat sich ein kleines Fangirl in mir gebildet. Auch Phoebe bildete sich zu meinen Lieblingen – sie als das Mondfeuer hat in Band 1 und wird auch in weiteren Bänden eine so wichtige Rolle zu spielen und dabei ist sie kein Stück nervig. Gut, zugegebenermaßen haben wir in dem Teil noch nicht ganz so viel gehört, aber es ist und bliebt Tatsache das sie essentiell wichtig ist. Die kleinen Abschnitte der anderen Charaktere weckten Interesse auf mehr. Mehr von Nessie, von Phobos, von den Wölfen, einfach von alledem. Es freut mich das Vanessa die Geschichte um den Attentäter weiter führt, erklärt wie die Welt weiter bedroht wird. Wir erfahren mehr und das in Band 2 und in den folgenden geplanten Bänden. Aber nun in anderen Sichtweisen. Das ist grandios. Das ist das, was einfach Spaß macht zu lesen. Und ich will mehr! Mehr von Vanessa Hillmann, mehr von den Mondfeuer – Romanen. Und ich freue mich so, so sehr das mehr kommen wird!

Zitat (könnte als Spoiler aufgefasst werden)

>>Du bist eine unverbesserliche Pessimistin, Portia.<< Er strich mit den Daumen über ihre Handrücken. >>Sieh es doch mal von einer anderen Seite: Nichts geschieht ohne Grund, richtig?<<

So ist das. Egal, was kommt und wie schwer manchmal das Leben wird. Irgendwie ist alles miteinander verbunden und nichts geschieht ohne Grund. Sucht euch euren Weg, egal wie schwer das Leben ist.

Meine Bewertung

Hach Merlin. Ich liebe es. Ich liebe diese Geschichte und ich will es nochmal lesen. Man fliegt über die Seiten und über die Geschichte, dass du es nur lieben kannst. Für alles gebe ich insgesamt 5 von 5 Buch ♥♥♥♥♥. Wobei Schreibstil 4 ½, wegen den Wiederholungen bekommt und 5 für die wundervolle Story.

Fair Game – Jade & Shep [Rezension]

Hey, es ist mal wieder Zeit zum rezensieren. Ich hab da was lockeres für zwischendurch gelesen :3

Allgemein

  • Autorin: Monica Murphy
  • Übersetzung: Nicole Hölsken
  • Verlag: Heyne
  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Original Titel:  FAIR GAME
  • Genre: erotischer Liebesroman

Autorin

Monica Murphy stammt auf Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Cover der Reihe

 

 

 

Hehe. Hehe. Sexy & so 😀

Inhalt

Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich …

Meine Meinung

Es flutscht. Fair Game war auf der Love Letter Convention eine wirklich spontane Entscheidung, weil ich Monica Murphy so sympatisch fand. Nun, was kann man zu Fair Game sagen. Es ließt sich unglaublich schnell. Ich hatte das Gefühl, kaum angefangen zu haben und schon war ich durch mit dem Buch. Da stand plötzlich Ende. Ohne Inhalt sonderlich zu verraten.. Die Story fängt gleich mit einem festen Statement an und gleich wird klar, das hier kann nicht einfach werden. Jade überzeigt schnell mit ihrem vorlauten Mundwerk und bringt einen einfach zum schmunzeln. Während wegen Shep eher die Augen gerollt werden. Beide haben ihre Facetten, die nur langsam tiefgründige Ausmaßen nehmen. Was ich aber nicht schlecht finde. Fair Games ist eine lockere, sexuell angespannte Liebesgeschichte mit Humor und einem Hauch von Feinschliff zum Klischee. Die Geschichte baut sich rund herum auf. Shep will Jade für sich, aber sie stellt sich stur… wäre da nicht die unwiderstehliche Anziehung von dem heißen, älteren Blonden. Doch sie kommen sich näher, schleichen umeinander herum und landen letztlich dort, wo man sie schon ab der ersten Seite erwartet. In ihrem Happy End im klassischen Klischee.

In Fair Game 1 sollte man keine Tiefe erwarten und es ist gut möglich, dass einem Jade oder Shep doch auf die Nerven geht. Es ist leichte Lektüre. Du rutscht durch und hattest unterhaltsame Stunden – wahrlich das Ziel von Monica Murphy: Ihre Leser zu Unterhalten. Mit Fair Game 1 konnte man schmunzeln, etwas kichern und sich erfrischt durch ein bisschen Erotik fühlen.

Meine Bewertung

Fair Game – Jade & Shep, gebe ich 3 ½ von 5 Buch-♥♥♥♥♥. Ich war nicht immer im reinen mit Jade und doch, hat mich ihre und Sheps Geschichte zum schmunzeln gebracht.

Fair Game – Lucy & Gabriel – [Rezension]

Vom Bloggerportal kam die Tage Band 2 von Fair Game. Ich hab mich gefreut und war gespannt, wie die Geschichte um Gabe, Sheps Besten Freund sich entwickeln wird. Und siehe da.. auch hier segelte man durch die Seiten…

Allgemein

  • Autorin: Monica Murphy
  • Übersetzung: Nicole Hölsken
  • Verlag: Heyne
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Original Titel:  In the Dark
  • Genre: erotischer Liebesroman

Autorin

Monica Murphy stammt auf Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Cover der Reihe

 

 

Ich mag es irgendwie total. Die Mischung aus der Schrift und den abgebildeten Menschen harmoniert.

Inhalt

Gabriel sitzt den Sommer über bei seiner verkorksten Familie fest und langweilt sich zu Tode. Er sucht nach einem Abenteuer und wird im gut aussehenden Mädchen von nebenan fündig. Sofort üben die beiden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Bald verbringen sie jede Minute zusammen. Doch Lucy ist nicht, wofür Gabriel sie hält …

Meine Meinung

Lucy und Gabriel sind .. anders als Shep und Jude. Während ich an einigen Stellen von Jade genervt war, fand ich Lucy viel angenehmer. Lucy ist ein junges Mädchen mit klaren Vorstellungen was ihr Leben angeht. Auch sie hat ihre eigenen „normal“ weiblichen Komplexe, was sie aber sehr nahbar machte. Lucy überzeugt mit ihrer Kecken – Art und ihrem starken Willen, auch wenn sie mal die Nerven verliert. Sie kennen zu lernen und aus ihrer Sicht zu lesen hat mir Spaß bereitet.
Gabriel, oder auch kurz Gabe, lernten wir schon in Band 1 ein wenig kennen. Und ich liebe ihn. Irgendwie. Gabe ist der klassische Schnösel aus reichem Hause, dennoch überrascht er das er im Kopf ernster und Erwachsener Denken konnte, wenn er den wollte. Er weiß, dass es an der Zeit wird weiter zu gehen.. wenn er dem was er spürt nach gehen möchte. Er entwickelt sich vom Playboy zum Mann. Diese Entwicklung zu verfolgen war sehr schön.

Beide ergeben eine Achterbahn der Gefühle, mit einem Hauch Humor, Verzweiflung und doch auch Hoffnung. Mit den beiden ist klar: manchmal muss man in den seltsamsten Ecken suchen um die wahre Liebe zu finden. Zusammen mit Monica’s Schreibstil, welcher wunderbar locker ist, bildet es eine feine, erotische Liebesgeschichte. Auch der weiterhin aktive Sichtwechsel zwischen Gabe und Lucy flockt alles auf. Ich bin nicht bei allen Bücher ein Fan davon, aber hier ist es einfach passend, lässt die Spannung höher schlagen und bringt richtig pepp in die Sache.

Fair Game hatte ich nach 2 Tagen durch. Es ist kurzer, pepper und ich mag die beiden mehr. Ich finde das die Reihe ein guten Blickfang im Regal bieten und gleichzeitig eine gute Zwischendurch Lesestunde.

Meine Bewertung

Fair Game – Lucy & Gabriel hat mich mehr begeistert und mehr gefesselt als der vorherige Teil. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Für die beiden süßen gibt es 4 ½ von 5 Buch♥♥♥♥♥.

Zeit der Seesterne – [Rezension]

Meine Lieben, ich hab was sehr süßes gelesen und ist dieser kleine Spaß für zwischendurch war ein angenehmer Lesegenuss.

Allgemein

  • Autor/-in: Frieda Lamberti
  • Verlag: Montlake Romance
  • Broschiert: 234 Seiten
  • Genre: Liebesroman

Autorin

Frieda Lamberti ist das Pseudonym der Autorin. Die gebürtige Hamburgerin ist Langzeitehefrau, Mutter, Oma von vier Enkelkindern und lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Kurt in der Lüneburger Heide. Sie zählt sich zu den spätberufenen Schreiberinnen. Erst im Alter von 50 Jahren veröffentlichte sie ihren Debütroman Ausgeflittert. Frieda liebt Familiengeschichten, in denen auch Frauen jenseits der magischen Vierzig vorkommen. Es folgten binnen kurzer Zeit zahlreiche Kurz- und Fortsetzungsromane, die unter dem Serientitel HAMBURGER DEERNS erschienen sind.

Cover der Reihe

Inhalt

Die junge Architektin Olivia ist mit ihrem Dasein rundum zufrieden. Sie brennt für ihren Job und fühlt sich in der Wohnung, die sie sich mit ihrer Freundin teilt, pudelwohl. Männer spielen in ihrem Leben keine große Rolle. Olivia will keine feste Beziehung. Auch nicht zu Tim, mit dem sie seit einigen Monaten die Wochenenden verbringt. Heiraten? Niemals, lautet ihre Devise. Als sie einen kostbaren Ring bei ihm findet, befürchtet sie, dass er um ihre Hand anhalten wird. Vermutlich wird es schon am Pfingstwochenende so weit sein, denn er bittet sie, ihn an die Ostsee zu begleiten. Der turbulente Kurzurlaub entwickelt sich jedoch völlig anders als geplant und bringt ungeahnte Geheimnisse ans Licht, die ihr bisheriges und künftiges Leben komplett auf den Kopf stellen

Meine Meinung

Die Geschichte um Olivia , Trude und all die weiteren Charaktere ist schnell erzählt. Frau Lambertis Kapitel sind kurz und ziemlich flott. Dennoch greifen sie alle angenehm ineinander und der Storylauf nimmt keinen Abbruch. Es ist ein angenehmer Schreibstil, es bleibt locker und flockig, die Augen huschen nur so über den Text. Das Buch ist auf jeden Fall sehr spannend, absolut unvorhersehbar und endet dann auch völlig anders als erwartet. Jedenfalls für mich, war ich doch an einigen Stellen ordentlich überrascht. Die Sichtwechsel zwischen Olivia und Trude halten alles frisch und man kommt sehr locker durch die Geschichte. „Zeit der Seesterne“ war mein erstes Buch von Frieda Lamberti und wird definitiv nicht das letzte sein. Es ist angenehm für Zwischendurch um einfach die Wartezeit zu überbrücken. Es ist gut um es neben dem Nachmittagskaffee her einfach ein paar Seiten zu genießen und dann weiter zu machen. Ich denke, das hier war ein guter Auftag und ich freue mich noch weitere kleine Pralinen von Frieda Lamberti zu lesen.

Trude ist übrigens die coolste, ältere Frau, von der ich jemals gelesen habe. Wobei ich glaube ich setzt sie mit Grandma Frost aus Mythos Acadmey gleich.

Bewertung

Für dieses Schnuckelchen an Buch gibt 4 ½ Sterne von 5 🙂