BlogwahnsinnRezension

Paper Princess [Rezension]

Na, ihr süßen Bücherwürmer!

Paper Princess.. Nun, es war überall im Gespräch & auch ich habe mich der Masse angeschlossen, bin dem Hype um die Mysteriöse Reihe von Erin Watt gefolgt und es ist alles ZURECHT. Meiner Meinung nach jedenfalls!

Allgemeines

  • Autor/-in: Erin Watt
  • Verlag: Piper Paperback
  • Originaltitel: Paper Princess The Royals
  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Genre: erotischer Liebesroman

Autorin

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.

Cover der Reihe

 

Inhalt

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Meine Meinung

Hach ja, was sage ich nur. Es hat mich umgehauen. Es ist leichte und Genussvolle Lektüre! In 4 Stunden waren die 384 Seiten verschlungen. Es ist, wie gesagt, leichte Lektüre. Die Charaktere werden nacheinander eingeführt und Ella wird unglaublich schnell sympatisch. Sie hat so viel durchgemacht und hat es dennoch Faust Dick hinter den Ohren, sie nimmt auch kein Blatt vor den Mund und lässt das Kinn oben, auch wenn ihr innerlich doch anders zu mute ist. Die Jungs sind auf ihre Arten interessant und es ist gut sie Stück für Stück kennen zu lernen. Wobei mir von den Zwillingen etwas zu wenig Input kam, meiner Meinung nach. Letztlich läuft die Geschichte wie von selbst, die Royals und Ella finden ihren Weg und sie dabei zu begleiten lässt ein schmunzeln. aber auch mitfiebern und innerlich selbst rätseln: Was passiert nun wieder?
Du kannst dich kaum von der einen Aktion erholen, passiert schon das nächste. Die Spannung bleibt und es ging, für mich jedenfalls, nicht anders als weiter lesen zu müssen. An schlafen war einfach nicht zu denken!

Die Jungs lieben sich und doch stolpern sie in Streitigkeiten und Auseinandersetzungen, aber sie holen sich gemeinsam aus allem wieder heraus. Das die Familie auf ihre eigene Art verkorkst ist, ist sichtbar, wie auch zum Beispiel selbst Reed immer sagt. Ihr Vater Callum macht da keine Ausnahme. Aber welche Familie ist perfekt? Letztlich bringt die Liebe und die Sorge umeinander immer wieder Chaos und Kummer, genauso wie fehlende Kommunikation über Zwischenmenschlichkeit. Es wird gezeigt, wie wichtig Kommunikation ist, wie wichtig Zusammenhalt und Vertrauen für eine Familie ist. Es brauch einen gemeinsamen Nenner.. schneller als Ella gucken kann, landet sie dort, wo sie niemals gedacht hatte zu landen. In einer Familie – wenn auch eine verrückte!

Aber am schlimmsten ist DIESER CLIFFHANGER! :<

Meine Bewertung

Ich bin mit keinerlei Erwartungen an das Buch herangegangen und von daher hat es mich völlig zufrieden gestellt und um den Finger gewickelt.. einfach super! 5 von 5 Bücher – ♥♥♥♥♥!

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Neuzugänge – April ’17 – LeseträumereiLesemonat – April ’17 – Leseträumerei Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Paper Princess ♥♥♥♥♥ […]

trackback

[…] Paper Princess von Erin Watt […]