BlogwahnsinnRezension

It’s My Life – Manga [Rezension]

Meinung

„It’s my life“ von Imomushi Narita ist ein Manga, welcher mir auf der Frankfurter Buchmesse geradezu ins Gesicht sprang. Ich finde diesen Zeichenstil unfassbar schön und musste es mir genauer anschauen. Nach einem Kurzen Blick in den Manga rein, nach dem inhalieren des Klappentextes …

Zehn Jahre lang hat Captain Astra L. Doomsday hart gearbeitet, um sich seinen Traum zu erfüllen – ein eigenes Haus, ein friedliches Leben. Ruhe. Einsamkeit. Entspannung.
Doch er hat seine Rechnung ohne das kleine Hexenmädchen Noah gemacht, die urplötzlich in sein Leben stolpert, ihn mit einer legendären Gottheit verwechselt und sich kurzerhand als sein Lehrling aufdrängt. Und mit ihr kommen die Verfolger, die ihr auf den Fersen waren. Und riesige Drachen. Und furchterregende Tempelwächter.

… war es um mich geschehen! Der Manga hat meine entstandene Erwartung vollständig erfüllt.
Kommandant Astra geht nach wirklich nach schon 10 Jahren in seine Frührente. Er hat genügend gespart um sich sein Haus irgendwo im nirgendwo ein Haus zu kaufen, um dort in Ruhe leben zu können. Dennoch macht ihm da die kleine Hexe Noah ein Strich durch die Rechnung, denn sie stolpert in sein Leben und macht alles viel aufregender als geplant. Ohne das sich Astra wehren kann entsteht zwischen den beiden eine sanfte Freundschaft. Auch weitere Nebenrollen treten zwischen sie oder begleiten sie auf ihre Reise. Anfängliche Stolpersteine und Missgeschicke, sowie Zweifel und Missverständnisse machen das gemeinsame Leben der Beide gleich zu Beginn gar nicht so einfach und es entsteht ein nachvollziehbarer und guter Spannungsbogen für den Leser. Besonders sympatisch an Astra fand ich die ruhige, ernste Miene die er an den Tag legt, während es in seiner Gedankenwelt zum Teil einfach sich das gegenteil abspielt. Gemeinsam mit der leicht naiven, aber interessanten Noah und einen kekse-essender Drachen ergeben die Drei ein Team, die Band 1 abrunden.

Fazit

„It’s my life“ ist ein wunderschön anzusehender Fantasy-Manga mit Freundschaft, Magie, Comedy, und spannender Geheimnisse. Es ist leicht sich in den Zeichenstil zu verlieren und die Kleinigkeiten auf jeder Seite genauer zu betrachten. Ich war gefesselt beim lesen und fühlte mich sehr unterhalten. Auf die Fortsetzungen, die sich auf 3 weitere Bände, laut Cross Cult bezieht, freue ich mich sehr!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei