Rezension

Stone Heart – Geraubte Flamme [Rezension]

Meinung

Stone Heart ist ein spannenden und vielfältiges Buch! Ich bin mit hohen Erwartungen daran gegangen und Asuka hat es geschafft diese zu erfüllen. Ich habe Fantasy, Geheimnisse und Liebe erwartet und auch bekommen! Ezlain ist ein Charakter mit Schmackes. Nach dem Tod ihrer Eltern wächst Ez bei ihrer Tante auf, in einem Land wo Männer und das Militär das Sagen haben. Ihre Tante möchte Ez natürlich gut verheiraten, doch in all die Gesellschaftsformen und in ihre Erwartungen passt Ez nicht rein. Sie liebt in einem grausamen goldenen Käfig und sollte lediglich in einen nächsten gegeben werden. Ez, die ein Herz aus Stein durch den Fluch einer Hexe hat, ist weder begeistert, noch erfreut über das vorhaben der Tante. Sie kann nicht lieben und möchte erst recht keinen Mann an ihrer Seite haben, der nicht sehen möchte, wie sie wirklicht ist und was sie fpr ihr Leben sich wünscht. Als ihr eine Ehe mit einem grausamen Mann bevorsteht und ihre engste Verbünde, Sklavin und Freundin Cressa von ihr Fort gebracht werden soll, fliehen beide Frauen in einer Nacht und Nebelaktion. Sie müssen sich nun in dieser dunkeln Welt selbst behaupten und unentdeckt fliehen. Beide stoßen hier auf weitere Herausforderungen und werden schließlich getrennt. Wobei Ez an einem Strand strandet und einen geheimnisvollen Mann trifft beginnt das Abenteuer erst recht.
Letztlich begleitet sie Drayce auf ihre Suche nach Cressa und wir stolpern mit ihr in eine Reise voller Herausforderungen, Emotionen und düsteren Geheimnissen. Die Einsicht in Ez Gedanken und Gefühle wachsen mit ihr. Stück für Stück lernen wir mit ihr und folgen ihre und Drayce Lösungen um ihre Ziele zu erreichen. Wir begleiten diese ungleichen Reisegefährten, dass kombiniert mit Witz, Sarkasmus, Ernst und auf ihre Art und Weise auf ihrer Mission voran kommen. Es ist super schwer zu sagen, dass ich das und das unterhaltsam oder spannendes fand ohne zu viel zu verraten, aber klar ist, dass mir in den über 500 Seiten niemals langweilig geworden ist mit den Beiden.
Ez erweitert ihren Horizont und wir können mit Asukas super flüssigen Schreibstil einfach ihre Fortschritte begleiten. Sie dabei zu begleiten ist angenehm, nachvollziehbar und man war selbst immer wieder stolz auf sie. Daneben ist der der kecke, freche und geheimnisvolle Drayce und ließ mich immer wieder schmunzelnd.

Fazit

Stone Heart ist ein Romantasy Buch nach meinem Geschmack. Es hat von allem etwas, man kann abschalten, versinken und einfach das Lesen genießen. Asuka führt uns durch ein spannendes Abenteuer mit wachsenden Charakteren, einer prickelnden Portion Romantik, grandiosen Freundschaften, einer passenden Prise Geheimnisse und einen wirklich fiesen Cliffhanger.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Datenschutz
siehe Datenschutzerklärung > Datenschutz
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments