Sleepless von Chii Rempel – Vorstellung

Guten Tag!

Ich habe da mal etwas ganz feines.. Eine super freundliche Selfpublisherin mit einem wunderschönen Buch.

Sleepless – Echo der Vergangenheit

Ist das Cover nicht traumhaft? Marie Graßhoff hat da wirklich sensationell gezaubert. Aber worum geht es eigentlich?

Kaylin Baker hatte schon immer die Vermutung, dass etwas mit ihr nicht stimmt. denn sie kann Dinge sehen — Schatten — die nicht da sein dürften. Doch wie Recht sie damit hat, wird ihr erst bewusst, als sie einem Fremden namens Lu über den Weg läuft, der sie unter einem völlig anderen Namen zu kennen scheint. Er offenbart ihr, dass sie weder sechzehn Jahre alt ist, noch aus Canterbury stammt — geschweige denn von dieser Welt. Kaylins Leben gerät aus den Fugen und das Mädchen ist gezwungen, Erinnerungen hinterher zu jagen, die sie längst vergessen hat, um dabei die Wahrheit über sich selbst zu erkennen. Sie findet sich inmitten eines Krieges, der auch Himmel und Hölle nicht kalt lässt.

Es klingt spannend.. es sieht gut aus und ich kann versichern das allein Prolog und Kapitel 1 einen faszinieren (wollte weiter lesen, aber ich musste Chii das Ausstellungsstück wieder geben xD)

Autorin plaudert:

Ich hab Chii um ein paar Worte zu und um die Geschichte „Sleepless“ gebeten und sie plaudert aus dem Nesthäkchen!

Die Idee zu Sleepless geistert bereits seit meinem zwölften Lebensjahr in meinem Kopf herum. Als ich damals angefangen habe, sie aufzuschreiben, wusste ich noch nicht, welche Ausmaße dieses Projekt annehmen würde. Ich habe schon immer gern geschrieben, aber bis dahin waren es immer nur Kurzgeschichten oder irgendwelche abgebrochenen Anfänge. Bei Sleepless wusste ich, die Geschichte möchte ich zu Ende erzählen. Und auch wenn es im Endeffekt noch über 10 Jahre gedauert hat, bin ich wirklich froh, das Buch doch noch beendet zu haben. Mir liegen die Geschichte und die Charaktere sehr am Herzen und sie wollten gehört werden. Deshalb habe ich mich nach nur kurzer Verlagssuche einfach dazu entschieden, den Weg des Selfpublishing zu gehen. Ich hatte schon viel davon gehört und fand, es klang nach einem ziemlichen Abenteuer. Ein Abenteuer auf das ich mich wirklich sehr gern eingelassen habe. Es hat etwas befreiendes, wenn man alles selbst in der Hand hat und jede Entscheidung selbst treffen kann, auch wenn es natürlich auch ein wenig gruselig ist. Vor allem am Anfang, wenn man noch keine Ahnung hat. Aber ich habe das Selfpublishing nie bereut, denn ich habe dadurch so viele wunderbare Menschen kennengelernt und so viel Erfahrungen sammeln dürfen, die ich nicht missen möchte. Dennoch bin ich sehr dankbar dafür, dass Sleepless nun doch ein Zuhause in einem Verlag gefunden hat. So kann ich mich doch einfach mehr auf das Schreiben selbst konzentrieren.

Ich finde es wunderbar das sie schreibt. Denn ich denke, es ist gut was und wie sie schreibt. Ich denke, dass ist eine Geschichte, die mehr Leute faszinieren kann!

News:

Trotz Selfpublishing und einem leer gekauften Stand auf der Buch Berlin. . . SIE HAT EINEN VERLAG GEFUNDEN! Im Jahr 2018 erscheint Sleepless beim GedankenReich Verlag unter der Aufsicht von Denise! Aus Tuscheleien weiß ich, dass eine Gebundene Ausgabe besprochen wird – da Sleepless bisher nur als e-Book und Taschenbuch erhältlich war. Hach <3 (:

-Auf bald!-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.