BlogwahnsinnRezension

Soul Mates: Flüstern des Lichts – [Rezension]

Meinung

Vorab: Danke Ravensburger für dieses Rezensionsexemplar! (:

Soul Mates von Bianca Iosivani wollte ich erst nicht lesen. Ich wollte nicht. Ich bin kritisch an das Buch herangegangen und wollte all den positiven Meinungen kein glauben schenken. Aber. Bianca hat mich überzeugt, von ihrem Schreibstil und ihrer Geschichte, auch mit seinen Mankos. Ohne Frage, ist Bianca auf dem deutschen Buchmarkt eine aufgehende Autorin und doch landete bis dato keines ihrer Bücher in meinen Händen. Nun.. innerhalb von 4-5 Stunden war ich dann fertig, Und begeistert. ‚Verdammt‘ dachte ich mir. Aber es hatte einfach alles, was es brauchte um ein gutes Buch zu sein.
Die Story ist spannend. Ja, sie ist wirklich spannend. Ein langsamer Aufbau mit einen Hauch von Witz und Überraschungen. Einführen der Charaktere. Und ja, es hat einige Überraschungen in sich. Scheinbar denkst du, du weißt was kommt. Und dann ist es doch ganz anders! (oder ich bin zu unkreativ *dadumdisch*)!

Rayne ist ein Charakter, der mehr hat als nur die flotte Heldin. Sie ist ein absoluter Bücherjunkie und hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sie gerät in seltsame Umstände, in Gefahr und erlebt einfach Dinge, die sie nicht direkt hinnimmt. Sie knappert daran, sie denkt nach und sie hinterfragt.

Colt ist hier natürlich der heiße Retter. Anfangs der Sicherheitspohl, aber auch hier hinterfragt Rayne. Aber er ist auch der, der letztlich einem wichtig wird, mit dem man mitfiebert und auch leidet.

Am meisten überraschte mich die Wirkung der Nebencharaktere auf mich. Ich war wirklich betroffen von deren Erlebnissen!
Dazu ist der Schreibstil von Bianca sehr flüssig und so gleitet man mit der Ich-Perspektive durch die Seiten.

Ha, aber zwei Manko gab es letztlich dann doch. Erstens ..  ich musste sehr oft, an ‚Obsidian‘ denken. Licht & Dunkelseelen = Lux & Arum. Ich weiß, dass das eine nicht das gleiche ist, wie das andere. Aber der Hintergedanke war einfach da. Ich hatte oftmals Katy und Daemon und ihre Szenen im Kopf. Das störte einfach. Das Prinzip der Seelenverwandschaft, der Kräfte der Dunkel und Lichtseelen, es ist ein unterschied, aber dennoch ähnlich. Zweitens. ich mag das Cover, so ganz, ganz, persönlich nicht zu 100%. Frontale Gesichter sind einfach nicht immer meins. Dafür fühlt das Buch sich super an! Und das Cover von Band 2 rettet es dann. Denn dies ist wiederum eher mein Geschmack! Also eher ein Merkern auf Hohen Niveau hier!

Fazit

Alles in allem mochte ich Soul Mates. Es laß sich schnell, es war spannend und hatte einen fiesen Cliffhänger, kann man bei meinen beiden Mankos nicht an zustimmen, ist Soul Mates ein Wahl für Fantasy – Leser. Ich freu mich auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie es letztlich mit Rayne und Colt weiter geht. Mit Verschlossener ‚Obsidian‘ Kiste im Kopf, werde ich Band 2 lesen und gespannt verfolgen, mit welchen Bücher uns Bianca auch in Zukunft bereichern wird.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Lieblingsleseplatz Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lieblingsleseplatz
Gast

Moin, ich bin über das #litnetzwerk auf deinen schönen Blog gestoßen und ich muss sagen, es gefällt mir richtig gut hier! Ich folge Dir nun gerne via wordpress Wenn Du mir auch folgen magst dann verpasst Du keine Neuerscheinung von Bianca mehr 😉 Ich bin ihre Testleserin und stehe auch in diesem Buch in der Danksagung 😉 Ich kann Dir sagen, der zweite Teil wird noch toller! Bald ist es ja so weit. Für mich ist es schon so lang her, da Soulamtes 2 im letzten Sommer beendet war. Und ich kann IDr verraten, dass der nächste Fantasy Roman von… Weiterlesen »