Neuzugänge – November ’17

Ja. Hm. Nun. Ich werde auf Messen immer so schwach..

  • Diatar 1: Kind des Lichts von Ina Linger*
  • Falaysia – Fremde Welt 1: Allgrizia von Ina Linger*
  • Die Eiskriegerin – Die Dominium – Saga von Licia Troisi*
  • Sha’an – Chroniken der Ewigkeit 1: Augenblick der Ewigkeit von Cara D. Strange*
  • Timeless – Retter der verlorenen Zeit von Armand Baltazar*
  • Unstern von Katrin Ils
  • Erellgorh 1: Geheime Mächte von Matthias Teut
  • Erellgorh 2: Geheime Wege von Matthias Teut
  • Die Schicksalsseherin von Sarah Neumann
  • Gestaltwandler: Streben nach Vollkommenheit
  • Töchter der Träume 2: Dunkler König von Marie Weißdorn
  • Das Vermächtnis der Engelssteine: Blutopal von Saskia Louis
  • Das Vermächtnis der Engelssteine: Todessaphir von Saskia Louis
  • Diamantdrache von Marie-Luis Rönisch
  • Mondlicht im Schatten: Zeitalter der Urwesen von Nelly Mason
  • eternity 1: Der lange Schlaf von Isabelle Wallat
  • Black 1: Das Herz der Panther von Lana Rotaru
  • Black 2: Die Entscheidung der Panther von Lana Rotaru
  • Voll Verzwickt: Verflickte Flüche von Julia Bohndorf
  • Bin Hexen: Wünscht mir Glück von Liane Mars
  • Der verwunschene Gott: von Göttern und Hexen von Laura Labas

ES WAR WIEDER SO VIEL (21 um genau zu sein). Und ich frage mich wirklich: Jen, wann schaffst du es mal dich zusammen zu reißen und einfach mal weniger zu holen? Ich hoffe nächstes Jahr klappt es besser, ich hab soooo viel zu lesen!

Bis bald! Ich hoffe euer Monat ist nicht so explodiert wie meiner!

*Rezensionexemplare

Lesemonat November ’17

Heyo!

Da ist er vorbei, der November. Nun startet der letzte Monat des Jahres. Und doch nimmt eines nie ein Ende, der Schwall an Büchern die wir alle gemeinsam verschlingen.

  • Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher – herrliches Winter & Kinderbuch
  • Fast gar nicht verliebt von Cara Cornelly – Klischee auf gute Art und Weiße für zwischen durch mit „Neuanfang“ – Massage!
  • Nemesis 2 Feuer & Sturm von Asuka Lionera – erscheint im Feburar und dann dürft ihr es auch so lieben wie ich! <3
  • Machtlos von Yvie Eckhardt – ein Fantasy & Liebesroman der gut, aber nicht ganz ausgeschöpft ist.
  • Beyond Temptation Gegen jeden Zweifel – Sexy, Klischee, Romatisch, knackig gut.

Es sind also ganze 5 Bücher geworden. Neben diesen 5 Büchern, bin ich dazu gekommen in 2 weiter zu kommen und 2 weitere fast zu beenden 😀 Die vier landen dann hoffentlich auf die Dezember Liste. Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Jahr. Entgegen meiner Befürchtung nähere ich mich der 50 Bücher Marke und freue mich ein Honigkuchen.

Ja, nun! Das war es dann aber auch wieder!~ Bis zum nächsten Mal!~

 

Der Weihnachtosaurus – [Rezension]

Hallo, meine Lieben!
Weihnachten rückt immer näher und zwischen durch frage ich mich: Wo ist das Jahr geblieben? Trotz allem sprießen jetzt Winter und Weihnachtsbücher in den Regalen der Buchhandlungen und auch mich erreichte ein solches, süßweihnachtliches Kinderbuch!*

Allgemeines:

  • Autor: Tom Fletcher
  • Übersetzung: Franziska Gehm
  • Illustrationen: Shane Devries
  • Verlag: cbt – Verlag
  • Seitenanzahl: 384 Seiten
  • Genre: Kinderbuch

Autor:

Tom Fletcher, geb. 1985, hat für seine Band McFly schon viele Hits geschrieben, die in den britischen Charts landeten, und mit seinen Youtube-Kanälen erreicht er ein Millionenpublikum. Vor einiger Zeit hat er sich nun noch sehr erfolgreich dem Schreiben von Büchern für Kinder zugewandt. Der Weihnachtosaurus, sein erster Kinderroman, bringt seine beiden großen Leidenschaften, Weihnachten und Dinosaurier, zusammen und wurde in Großbritannien ein gigantischer Bestseller. Tom lebt mit seiner Frau und zwei kleinen Söhnen in London. Jedes Jahr ab dem 27.12. zählt er die Tage bis Weihnachten.

Cover

 

Das Cover zeigt William Trudel und den Weihnachtosaurus! Es ist wundervoll gezeichnet mit Liebe zum Detail! Es weckt gleich Aufmerksamkeit und lockt es in die Hand zu nehmen!

Inhalt

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.

Meine Meinung

Das nenn ich eine Geschichte für klein und groß!

Der Weihnachtosaurus ist flüssig, angenehm geschrieben und die Reime bringen Witz und Humor vom feinsten mit rein. Es ist eine herzerwärmende Geschichte, die mit Detail und so viel Fantasy geschrieben ist, dass man es einfach nur genießen kann. Willi und sein Vater lieben Weihnachten und mit ihrer Liebreizenden Art zeigen sie dem Leser, dem Zauber der Weihnachtszeit, dem Glauben an alle Dinge – selbst an diese die man nicht sehen kann und wie wichtig es ist ein gutes Herz zu haben! Beim Lesen habe ich die verschiedensten Gefühle empfunden. Angefangen mit großes Mitleid mit William, der keine Mutter mehr hat und zudem im Rollstuhl sitzt. Doch so hart sein Schicksal auch sein mag, William hat dennoch nicht den Lebensmut verloren! Ich habe William sofort ganz fest in mein Herz geschlossen. Er ist mutig, willensstark, humorvoll und liebt vor allem seinen Vater sehr. Gemeinsam mit Will erleben wir seinen Alltag mit dem Rollstuhl und wie sehr er trotzdem sein Leben mag – das Leben feiert und die Zeit mit seinem Vater, so wie er dessen Geschichten mitverfolgt empfand man sofort mit Freude! Man spürte die Liebe von Bob zu Will und seinem Jungen, zu dem Leben in dem sie einfach glücklich sind. Auch Brenda, das wahrscheinlich fieseste Kind der Welt, überraschte mich in dem Buch mit einer erstaunliche Charakterentwicklung. Allgemein zeigen die Charaktere tiefe, zwar keine gigantische, aber sie ist genau richtig für Kinder ab 8 und angenehm um einen Erwachsenen zum Schmunzeln, Seufzen und Mitfühlen zu bringen. Der Weihnachtsmann und seine Wichtel leben zusammen mit den Weihnachtosaurus, und weil diese so neugierig & anhänglich ist, treffen die Seiten aufeinander und ein Chaos nach dem anderen entsteht, welche gemeinsam zu lösen gilt. Ob es William und dem Weihnachtosaurus gelingt, dass alle glücklich sind.. tja~ Das Buch wird es euch verraten!

Hinzukommt, dass die Innengestaltungen unglaublich süß sind! Aber wirklich… es ist detailliert, es ist sanft und einfach nur niedlich! Von vorne bis hinten und auf sooo vielen Seiten.

Meine Bewertung

Es ist eine Geschichte mit Herz, es ist ein Augenschmaus und erweckt Lust auf Weihnachten, Lust auf gemeinsame Zeit und auf Weihnachtslieder mit Kekse essen! Wundervolles Kinderbuch für groß und klein!

*Rezensionsexemplar

 

Galatea – Ein Mondfeuer Roman [Rezension]

Nach „Das Mondfeuer“ hat mich Vanessa damit ziemlich glücklich gemacht, dass ich Band 2 der Reihe Vorab – lesen durfte. Mit Galatea geht die Geschichte um die magische Welt und der menschlichen Welt weiter.

Allgemeines

  • Autorin: Vanessa Hillmann
  • Verlag: Books on Demand (Print)
  • e-book: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Seitenanzahl: 363 Seiten
  • Genre: Liebe / Fantasy / Urban

Autorin

Vanessa Hillmann wurde 1992 in Rosenheim geboren. Heute lebt und arbeitet sie in Grafing bei München. Die Wochenenden verbringt sie gern bei ihrer Familie und ihren Haustieren in Niederbayern.
Neben dem Lesen ist das Schreiben seit ihrer Kindheit ihr größtes Hobby und ihr Ausgleich zu Schule und Beruf. Da sie im Harry-Potter-Zeitalter aufgewachsen ist, hatte Fantasy dabei schon immer einen besonderen Stellenwert. Aber auch die Liebe darf in ihren Büchern nicht zu kurz kommen.

Cover

Galatea

Das Cover ist, wie schon bei Band 1, eine Frau mit einem einem langen Kleid. Auch hier muss ich sagen harmoniert es nicht nur mit dem Hintergund, nein, es passt auch zu der Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt, welche Farbkombinationen uns in den weiteren Bänden erwarten wird.

 

 

Inhalt

Nach 2547 Jahren ist Nessie fest entschlossen, ihrem verfluchten Leben ein Ende zu setzen. Doch als die magische Welt von einem Attentäter bedroht wird und Nessie ihre alten Beziehungen spielen lassen muss, um ihm auf die Spur zu kommen, muss sie sich auch ihrer Vergangenheit stellen: Loge, Anführer der Feuerriesen, mächtig, temperamentvoll und brandgefährlich. Und der einzige Mann, den Nessie in ihrem viel zu langen Leben je geliebt hat.

Meine Meinung

ICH LIEBE ES. Vanessa hatte mich mit Band 1 schon in ihren Fängen. Ich war und bin es nach wie vor ein großer Fan ihrer Geschichte um die tapfere Truppe von den Sullivans, den Engel, Nessie, den Wölfe, dem Tod und allen anderen. Ich war so fuchsig als „Das Mondfeuer“ endete. Wir Leser haben zwar ein Happy End für Portia, die die Macht des Vertrauens wiederfand, mit Raphael, aber doch blieb noch immer offen: Wer bedroht die Welt und hat so viele Leben auf seinem Gewissen ? Wer ist der Attentäter?

Nun, in Galatea, gehen wir diesen Fragen auf den Grund. Alles zum größten Teil aus der Sicht von Nessie bzw. Galatea, Phoebe, Loge und den Tod (mit ein paar Ausnahmen). Es war eine spannende Achterbahnfahrt und erneut war ich entsetzt das es so schnell vorbei ging. Phoebe lernen wir näher kennen, wie sie tickt und denkt, wie sie mit ihren Gefühlen lernt klar zu kommen und wie sie versucht ihre Rolle als Mondfeuer gerecht zu werden. Der Tod begleitet uns auch hier – vor allem seine Charakterlicher Veränderung ist unglaublich faszinierend und mitreißend.
Dann gibt es ja noch Galatea und Loge. Nessie wirkte in Band 1 so unnahbar und einige Male hatte ich mich gefragt, was hinter dieser Stolzen Frau steckte. „Galatea“ beweißt uns, dass sie noch viel mehr ist. Sie ist stark und stolz, aber genauso verletzt und gezeichnet. Die Story verläuft so: Wir erleben den heutigen Tag mit Phoebe, Nessie und ihren Nachforschungen und in anderen Kapitel erfahren wir alles über Nessie’s Vergangenheit. Der Grund ihrer Unsterblichkeit, wieso sie so viel weiß und wer sie eigentlich wirklich ist. Ich liebe Nessie. Sie rührte mein Herz immer wieder, ihr Leben und ihre Geschichte hat mich zum schniefen und bibbern gebracht. Vanessa beschreibt locker und dennoch ausführlich die Entwicklung der beiden Frauen und wie abhängig manche Schicksale sind. Dann gehört noch Loge zu diesem Abenteuer. Eigentlich war ich ja Raphael – Fangirl, aber mit Loge hat es mich hart erwischt. Was für ein Charakter! Einzigartig und faszinierend zugleich, hart und rau, aber genauso sanft und gewissenhaft mit sehr viel Liebe. Loge ist wie alle anderen ein Schwerpunkt für diese Geschichte und liefert aus seiner Sicht eine spannende Atmosphäre auf die Geschehnissen. Es hat mich rundherum begeistert! Von der Story und auch vom Schreibstil. Es hat mich völlig eingenommen und teilweise das Herz zum weinen gebracht. Es gab so schöne und rührende Szenen, Momente des Nachdenkens und des Fluchens. Warum fluchen? Nun .. „Galatea“ ist nicht der letzte Mondfeuer – Roman und wir dürfen weiter erfahren wie es um die Truppe und dem geheimnisvollen Attentäter weiter geht.

Galatea und Loga haben ihre Vergangenheit. Aber werden sie auch eine Zukunft haben? Kann Galatea mit ihrem Fluch leben ? Und welche Fortschritte macht sie und Phoebe im Falle des Attentäters? Nun – das alles und mehr lest ihr in „Galatea – ein Mondfeuer Roman“.

Zitat (Könnte als Spoiler aufgefasst werden)

>Du hast diese innere Ausstrahlung, die dich wie ein Licht in allen Farben scheinen lässt, während alle um dich herum grau und farblos wirken.<<

-Still love Loge- ♥

Meine Bewertung

Mit „Galatea – ein Mondfeuer Roman“ hat Vanessa noch einmal einen drauf gesetzt. Es war fantastisch! Ich freue mich jetzt schon, wie ein Honigkuchen, auf Band 3! Volle 5 von 5 Buch♥♥♥♥♥ für Band 2.

Das Mondfeuer – [Rezension]

Letztlich bin ich sehr froh über diese Autorin und ihre Geschichte gestolpert zu sein. Denn ich bin ein absoluter Fan. Fast schon ein kleines Fangirl. Aber wovon rede ich eigentlich? ~

Allgemein:

  • Autorin: Vanessa Hillmann
  • Verlag: Books on Demand (Print)
  • Verlag: LYX.digital (e-Book)
  • Seitenanzahl: 395 Seiten
  • Genre: Liebesroman / Fantasy

Autorin

Vanessa Hillmann wurde 1992 in Rosenheim geboren. Heute lebt und arbeitet sie in Grafing bei München. Die Wochenenden verbringt sie gern bei ihrer Familie und ihren Haustieren in Niederbayern.
Neben dem Lesen ist das Schreiben seit ihrer Kindheit ihr größtes Hobby und ihr Ausgleich zu Schule und Beruf. Da sie im Harry-Potter-Zeitalter aufgewachsen ist, hatte Fantasy dabei schon immer einen besonderen Stellenwert. Aber auch die Liebe darf in ihren Büchern nicht zu kurz kommen.

Cover

Cover Das Mondfeuer - Vanessa Hillmann

 

Ich finde das Blaue Cover so wunderschön, es harmoniert stimmig, das Kleid ist wunderschön und das komplette Buch ist gut gestaltet.

Inhalt

Als bei einem grausamen Anschlag auf das Volk der Schutzengel auch Portias Beschützerin ums Leben kommt, wird die telepathische Hexe plötzlich von den Gedanken ihrer Mitmenschen überflutet. Ausgerechnet der Erzengel Raphael stellt sich als ihr neuer Beschützer zur Verfügung, doch er verlangt etwas von ihr, das Portia längst verlernt hat – bedingungsloses Vertrauen.
Aber wie soll sie einem Mann vertrauen, der sie nicht in seine Gedanken blicken lässt?
Und hat sie wirklich eine Wahl, solange der Attentäter noch auf freiem Fuß ist und sich jederzeit ein neues Ziel aussuchen könnte?

Meine Meinung

Heiliger Bim Bam! Ich liebe es. Wieso kennen es so wenige? Ich verstehe es nicht.
Klar, das Thema um Engel und Hexen ist ziemlich verschrien in der Fantasy Richtung, aber das hier, ist ein absoluter Goldschatz. Vanessa hat eine große und verständliche Welt geschaffen. Von der Zusammenarbeit der Menschenwelt mit der magischen Welt bis hin zu dem Zusammenleben der verschiedenen Charaktere. Angefangen mit Familie Sullivan bis hin zu den Engeln, den Wölfen, den Vampiren, Feen und und. Es ist eine Vielfalt ohne wirklich zu überschlagen. In „das Mondfeuer“ lernen wir die Welt zum größten Teil aus der Sicht von Portia und dem Erzengel Raphael kennen, teilweise einige Abschnitte auch von anderen Leuten. Beide sind so andere Charaktere, aber zusammen bilden sie eine Harmonie die unglaublich faszinierend ist. Ohne zu Spoilern: Vanessa erschafft eine Liebesgeschichte herumgewickelt um eine spannende Fantasy Geschichte. In der Magischen und Nichtmagischen Welt läuft ein Attentäter herum und es die Aufgabe von Phoebe, Portia, Phobos, Nessie, die Erzengel und auch der Tod spielt eine faszinierende Rolle; sie gemeinsam müssen dem auf dem Grund gehen. Die Geschichte nimmt seinen Lauf, sie gehen einer Spur nach der anderen nach & rundherum kommen sich Portia und Raphael näher. Sie bilden eine anfangs sture und voneinander nicht gerade berauschte zu einer harmonierenden Einheit. Vanessa behandelt hier in einem Netz aus Liebe, Freundschaft, Fantasy und Spannung das Thema Vertrauen in einem besonderen Maße. Ich finde es oft so – das immer und immer wieder beschriebene Sachen, die schon vor einigen Seiten schon beschreiben worden sind für gewöhnlich ziemlich nervig. Aber hier war es zu spannend um mich auch nur eine Sekunde darüber aufzuregen! Das ist das was ich mir von Büchern wünsche. Das sie mich so sehr einnehmen, dass ich kaum Zeit habe nachzudenken. Ich will komplett eingenommen werden von den Charaktere. Ich liebe Portia und Raphael, hach, Raphael. Entschuldigt, aber da hat sich ein kleines Fangirl in mir gebildet. Auch Phoebe bildete sich zu meinen Lieblingen – sie als das Mondfeuer hat in Band 1 und wird auch in weiteren Bänden eine so wichtige Rolle zu spielen und dabei ist sie kein Stück nervig. Gut, zugegebenermaßen haben wir in dem Teil noch nicht ganz so viel gehört, aber es ist und bliebt Tatsache das sie essentiell wichtig ist. Die kleinen Abschnitte der anderen Charaktere weckten Interesse auf mehr. Mehr von Nessie, von Phobos, von den Wölfen, einfach von alledem. Es freut mich das Vanessa die Geschichte um den Attentäter weiter führt, erklärt wie die Welt weiter bedroht wird. Wir erfahren mehr und das in Band 2 und in den folgenden geplanten Bänden. Aber nun in anderen Sichtweisen. Das ist grandios. Das ist das, was einfach Spaß macht zu lesen. Und ich will mehr! Mehr von Vanessa Hillmann, mehr von den Mondfeuer – Romanen. Und ich freue mich so, so sehr das mehr kommen wird!

Zitat (könnte als Spoiler aufgefasst werden)

>>Du bist eine unverbesserliche Pessimistin, Portia.<< Er strich mit den Daumen über ihre Handrücken. >>Sieh es doch mal von einer anderen Seite: Nichts geschieht ohne Grund, richtig?<<

So ist das. Egal, was kommt und wie schwer manchmal das Leben wird. Irgendwie ist alles miteinander verbunden und nichts geschieht ohne Grund. Sucht euch euren Weg, egal wie schwer das Leben ist.

Meine Bewertung

Hach Merlin. Ich liebe es. Ich liebe diese Geschichte und ich will es nochmal lesen. Man fliegt über die Seiten und über die Geschichte, dass du es nur lieben kannst. Für alles gebe ich insgesamt 5 von 5 Buch ♥♥♥♥♥. Wobei Schreibstil 4 ½, wegen den Wiederholungen bekommt und 5 für die wundervolle Story.

Die Unsinkbaren Drei – Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt [Rezension]

Neben Fantasyromanen und Liebesgedöns landet auch immer mal wieder ein Kinderbuch auf dem Stapel, was meiner Arbeit sehr zu gute kommt. Mit diesem seltsamen Piraten Trio waren ich und die Kinder sehr zufrieden.

Allgemein

  • Autor: Wilhelm Nünnerich
  • Illustrator: Thomas Dähne
  • Verlag: cbj
  • Gebundene Ausgabe: 136 Seiten
  • Genre: Kinderbuch

Autor

Wilhelm Nünnerich war in vielen Berufen unterwegs, bevor er begann, Geschichten zu erfinden. Bald schrieb er für die „Sendung mit der Maus“ und verschiedene andere Fernseh- und Radiomagazine, komponierte Musicals, verfasste Drehbücher und Hörspiele und produzierte diese für den WDR. Seine Hörspielfolgen über DIE UNSINKBAREN DREI laufen seit fast 25 Jahren, mehrmals wöchentlich im WDR-Kinderradio KIRAKA und im BR.

Illustrator

Thomas Dähne, geboren 1969 im Herzen Ostfrieslands, gelangte nach Abschluss seines Architekturstudiums zu der Erkenntnis, viel lieber knorrige Figuren und schiefe Landschaften als Fertigbetonteile und Stahlskelettbauten zu entwerfen. Seither ist er freiberuflich tätig als Illustrator, Cartoonist und gelegentlich Autor. Er lebt mit seiner Familie in Aurich.

Cover

022_17420_179469_xxl

Laut Amazon soll es eine Reihe werden. Ich bin gespannt, ob es mehr von diesem Trio geben wird. Diese Cover finde ich sehr süß, allgemein die Zeichnungen der Situationen und alles waren sehr liebevoll und passend gestaltet.

Inhalt

Piratenkapitän Flitschauge musste eben erst seine meuternde Mannschaft von Bord der „Sturmhölle“ werfen, da wird sein Schiff zweimal gerammt: Zuerst von einem Riesensuppenkessel mit einem spillerigen Kerl darin und, wenig später, von einer Holzplanke, auf der ein rundlicher Mensch sitzt und wild mit einer Suppenkelle paddelt. „Höchst piratig!“, findet Kapitän Flitschauge. Neugierig nimmt er die beiden an Bord … Welche verrückten und spannenden Abenteuer die drei schon bald gemeinsam erleben werden, kann der Piratenkapitän zu diesem Zeitpunkt nicht einmal ahnen …

Meine Meinung

Die Unsinkbaren Drei sind wahrscheinlich die verrücktesten Piraten, die mir jemals untergekommen sind. Die Geschichte um Kapitän Flitschauge und seine neuen Mannschaftsleute. Gräte, Flitschauge und Bumskopp sind humorvoll gestaltet mit anspruchsvollen und ansehnlichen Bildern. Gräte wurde beschmunzelt und wenn Bumskopp brummte wurde oft gelacht. Flitschauge macht seine Aufgabe als Kapitän sehr gut. Mit den dreien ist die Fahrt auf dem weitem Meer und die Suche nach Schätzen und dem perfekten Kaperplan wirklich ein Spaß. Wir begleiten die drei sich völlig Fremden Männer, wie sie zu einem Team werden und gemeinsam die verrücktesten Sachen erleben. Gräte und Bumskopp handeln mehr, als sie denken und dennoch läuft es am Ende für sie gut. Die Kinder waren schnell vertieft und kamen auch mit der Sicht von Flitschauge schnell klar, die Bilder waren immer eine gute Diskussionsmöglichkeit: was passiert nun?

Das Buch wird ab 6 Jahren empfohlen – beim Selbstlesen durchaus erforderlich, aufgrund einiger Wörter aus dem Schiffsbereich. Beim Vorlesen hatten jedoch auch jüngere Kinder ihren Spaß und nur kleine Fragen kamen auf, ansonsten konnten alle der Geschichte folgen. Es hat ihnen besonders gefallen, dass ich in diesem Fall mit dem Stimmen gut variieren konnte. Die Zeichnungen weckten große Interesse und es war so spannend das ich selbst beim Mittagessen vorlesen durfte.

Die CD hat einfache und lustige Lieder, passend zur Geschichte und sie spiegeln schön den Witz Charaktere als auch der Story wieder. Die Kinder lieben sie und sie wird oft gehört.

Meine Bewertung

Im Schnitt waren immer 8 Kinder anwesend. Am Ende der Geschichte haben wir gründlich darüber gesprochen. Letztlich sind sich alle einig geworden, dass es viel Spaß gemacht hat, es sehr toll ist und nächste Woche es nochmal gelesen werden soll. Daher gibt es volle 5 von 5 Buch♥♥♥♥♥ für die unsinkbaren drei Piraten!

Fair Game – Lucy & Gabriel – [Rezension]

Vom Bloggerportal kam die Tage Band 2 von Fair Game. Ich hab mich gefreut und war gespannt, wie die Geschichte um Gabe, Sheps Besten Freund sich entwickeln wird. Und siehe da.. auch hier segelte man durch die Seiten…

Allgemein

  • Autorin: Monica Murphy
  • Übersetzung: Nicole Hölsken
  • Verlag: Heyne
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Original Titel:  In the Dark
  • Genre: erotischer Liebesroman

Autorin

Monica Murphy stammt auf Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Cover der Reihe

 

 

Ich mag es irgendwie total. Die Mischung aus der Schrift und den abgebildeten Menschen harmoniert.

Inhalt

Gabriel sitzt den Sommer über bei seiner verkorksten Familie fest und langweilt sich zu Tode. Er sucht nach einem Abenteuer und wird im gut aussehenden Mädchen von nebenan fündig. Sofort üben die beiden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Bald verbringen sie jede Minute zusammen. Doch Lucy ist nicht, wofür Gabriel sie hält …

Meine Meinung

Lucy und Gabriel sind .. anders als Shep und Jude. Während ich an einigen Stellen von Jade genervt war, fand ich Lucy viel angenehmer. Lucy ist ein junges Mädchen mit klaren Vorstellungen was ihr Leben angeht. Auch sie hat ihre eigenen „normal“ weiblichen Komplexe, was sie aber sehr nahbar machte. Lucy überzeugt mit ihrer Kecken – Art und ihrem starken Willen, auch wenn sie mal die Nerven verliert. Sie kennen zu lernen und aus ihrer Sicht zu lesen hat mir Spaß bereitet.
Gabriel, oder auch kurz Gabe, lernten wir schon in Band 1 ein wenig kennen. Und ich liebe ihn. Irgendwie. Gabe ist der klassische Schnösel aus reichem Hause, dennoch überrascht er das er im Kopf ernster und Erwachsener Denken konnte, wenn er den wollte. Er weiß, dass es an der Zeit wird weiter zu gehen.. wenn er dem was er spürt nach gehen möchte. Er entwickelt sich vom Playboy zum Mann. Diese Entwicklung zu verfolgen war sehr schön.

Beide ergeben eine Achterbahn der Gefühle, mit einem Hauch Humor, Verzweiflung und doch auch Hoffnung. Mit den beiden ist klar: manchmal muss man in den seltsamsten Ecken suchen um die wahre Liebe zu finden. Zusammen mit Monica’s Schreibstil, welcher wunderbar locker ist, bildet es eine feine, erotische Liebesgeschichte. Auch der weiterhin aktive Sichtwechsel zwischen Gabe und Lucy flockt alles auf. Ich bin nicht bei allen Bücher ein Fan davon, aber hier ist es einfach passend, lässt die Spannung höher schlagen und bringt richtig pepp in die Sache.

Fair Game hatte ich nach 2 Tagen durch. Es ist kurzer, pepper und ich mag die beiden mehr. Ich finde das die Reihe ein guten Blickfang im Regal bieten und gleichzeitig eine gute Zwischendurch Lesestunde.

Meine Bewertung

Fair Game – Lucy & Gabriel hat mich mehr begeistert und mehr gefesselt als der vorherige Teil. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Für die beiden süßen gibt es 4 ½ von 5 Buch♥♥♥♥♥.