Beautiful Liars – Verbotene Liebe [Rezension]

Der neuste YA Roman von Ravensburger trudelte als Leseexemplar bei mir ein und endlich habe ich es geschafft das Dicke Teil zu lesen und zu verschlucken! 🙂

Allgemein

  • Autorin: Katharine McGee
  • Übersetzung: Franziska Jaekel
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Originaltitel: The Thousantdh Floor 1
  • Seiten: 508 Seiten
  • Genre: Jugenbuch / Liebesroman / Romantischer Thriller

Autorin

Katharine McGee wuchs in Houston, Texas, auf. Sie studierte Englische und Französische Literatur in Princeton und absolvierte einen Master in Stanford. Danach arbeitete sie als Lektorin in New York und war an der Entwicklung von Erfolgsserien wie „Pretty Little Liars“ und „The Vampire Diaries“ beteiligt. In dieser Zeit entstand auch die Idee für ihr erstes Jugendbuch, „Beautiful Liars“.

Cover

51MrUx1sOoL._SX330_BO1,204,203,200_.jpg

 

Das Cover begeistert mit einen dunklen Stimmigen Stil. Es zeigt einige Häuser der Stadt und ein schönes Mädchen in einem leuchtenden Kleid. Schön wie die Mädchen in diesem Turm und doch geheimnissvoll um ihr Inneres. Nicht nur das Cover ist voll ausgeschmückt, das Buch an sich hat ebenso ein Druck der Stadt New Yorks mit dem Verlauf in den Nachthimmel.

 

 

Inhalt

New York, 2118: Im höchsten Wolkenkratzer der Welt leben die Reichen oben und die Armen unten. Hinter der glänzenden Fassade des Towers verbirgt sich ein Netz aus Intrigen.
Averys Leben im luxuriösen obersten Stock des Towers könnte perfekt sein. Doch die verbotenen Gefühle zu ihrem Stiefbruder Atlas zerreißen sie mit jedem Tag ein bisschen mehr.
Ihre beste Freundin Leda ist ehrgeizig und manipulativ. Kein Preis ist ihr zu hoch, um ihr Ziel zu erreichen. Selbst wenn das Ziel Atlas heißt.
It-Girl Eris fällt tief, als sie in eines der unteren Stockwerke ziehen muss. Doch sie will die Fassade der reichen Erbin mit allen Mitteln aufrechterhalten.
Watt hat nicht viel Geld, aber er ist ein genialer Hacker. Als er in die tückische Welt der Schönen und Reichen gezogen wird, verliert er nicht nur sein Herz.
Rylin jobbt als Dienstmädchen bei dem wohlhabenden Cord. Als er zu mehr als nur ihrem Arbeitgeber wird, holt Rylins dunkle Vergangenheit sie wieder ein.
Eine glamouröse Party in Averys Penthouse wird ihr aller Leben für immer verändern.
Einer von ihnen wird in den Tod stürzen.
Einer von ihnen wird zum Mörder werden.
Und sie alle werden in einem Netz aus Lügen gefangen sein.

Meine Meinung

Es hält was es verspricht. „Pretty Little Liars“ meets „Gossip Girl“ passt auf diesen Buch, wie die Faust aufs Auge. Es ist erfüllt es komplett.
Die Zukunftsversion von einem Turm, der die Schichten der Menschheit anhand ihres Geldes darstellt ist neu und genial. Unten die Armen und oben die Reichen und doch ist alles mehr miteinander verknüpft als man denkt.. den Geheimnisse und Intrigen gibt es überall. Unsere 5 Protagonisten Avery, Leda, Eris, Rylin und Watt bringen uns durch die Geschichte von Beginn bis zum Mord. Wir begleiten sie abwechselnd in ihren Sichtweisen, ohne das sich etwas doppelt oder unlogisch wird. Die Spannung baut sich auf und schnell wird deutlich, wie schnell sich jeder in einem Stick aus Lügen verfangen kann. Denn das ist es, was diese Welt von Avery und den anderen belastet: Sie lügen. Sie spielen einander aus und du kannst nichts weiter machen als hilflos zuzusehen wie sie alle in dem Netz aus Lügen stürzen. Alle sind auf irgendeine Art miteinander verbunden und jedes Puzzelteil ergibt das Gesamtbild, was erschaudernd gefährliche Zeiten hervorbringt. McGee schafft es den Leser rein zu ziehen, sich mit aufzuregen (glaubt mir, ich habe mich oft über gewisse Aktionen aufgeregt und sie angemeckert, dass sie doch bitte einfach anders handeln sollen xD) und mit zu zittern und auch mit zu leiden. Bei Averys Kampf gegen die

40153_3.jpg

Gefühle, Ledas Zerfall ihrer Moral, Eris Abgang in den Armenviertel, Watts Weg zwischen den Kampf der Reichen und Rylins Auseinandersetzung mit der Frage: Was macht mich glücklich? Und wie kann ich die Vergangenheit hinter mir lassen?
Es ist ein Auf und Ab der Gefühle, der Spannung und Entwicklung. Das Buch lasst ein kaum aufatmen, man rauscht durch die Tage, durch die Ereignisse und Gefühle der 5 und steuert unaufhaltsam den Showdown entgegen. Es zeigt das hinter jeder glitzernden Fassade die dunklen Geheimnisse sich verbergen.

Das Ende überrascht letztlich und sitzt einem like: Nope. Nope. Scheiße. im Gedächtnis. Es hinterlasst einen bleibenden Eindruck (liebe Kinder, seid bitte immer ehrlich zueinander <3) und einen fiesen Cliffhänger!
Nun heißt es warten und das bis Juli 2018. Bis wir weiter erfahren, wie die Überlebenden mit den neuen Situationen klar kommen und wie sich weiter das Netz der Lügen um alle spinnen wird.

Meine Bewertung

Man merkt, dass McGee Erfahrung hat im Genre Verrat und Intrigen. Es ist flüssig, die ganze Zeit logisch aufgebaut und fesselt einen, auch wenn man es nicht will. Für das Gebührende Debüt und den Start in einer neuen Trilogie gibt es 5 Buch – ♥♥♥♥