Princess Academy – [Rezension]

Meinung

Vorab möchte ich Ravensburger für das Rezensionsexemplar mich bedanken!

Schon als ich im Vorschaukatalog auf der LLC das Buch gesehen hatte, war ich gespannt auf den Inhalt. Das Cover ist niedlich mit Miri drauf und die Beschreibung versprach ein kleines Abenteuer. Was es auch wurde.
Miri ist 14 Jahre alt und mit ihrem Leben nicht ganz so zufrieden, wie sie es sollte, denn sie möchte genauso im Steinbruch mitarbeiten wie alle anderen in ihrem Dorf. Als die Priester des Landes verkünden, dass die nächste Prinzessin aus ihrem Dorf kommen sollte werden alle jungen Mädchen auf die Prinzessinenacademy geschickt. Nach einem Jahr Ausbildung sollte sich der Prinz des Landes letztlich eine aussuchen. Für Miri beginnt dadurch eine Zeit der Veränderung und Monate voller neuer Erfahrungen. Mit ihren 14 Jahren hat sie eine andere Denkweise, was sehr gut herüber kommt. Sie ist zwischen Kindlich und Erwachsen, in einer Zeit um zu lernen, wer sie sein möchte. Im Laufe der Geschichte macht die junge Miri eine unglaublich nachvollziehbare Charakteristische Entwicklung, geprägt durch das Leben in neuen Umständen, das zwischenmenschliche Wirken mit anderen Menschen und ihren eigenen Erwartungen im Leben. Das hat mir gefallen! Die Geschichte konzentrierte sich nicht gänzlich nur um die Ausbildung der Anwärterinnen und der Prinz/Prinzessinnen Sache, nein, sie stützt sich auch auf diese Entwicklung. Was lerne ich von mir selbst und wie finde ich meinen eigenen Mut? Miri zeigt sich selbst, dass Fleiß und Veränderungen nicht immer unangenehm sein muss, dass Weiterentwicklung wichtig ist. und dir selbst letztlich nur helfen kann. Mit den Nebencharakteren und dem Story – Verlauf ist Princess Academy ein entspanntes und süßes Buch. Natürlich etwas kindlich und teilweise etwas knapp, nicht zu tiefgründig und komplex, was der Altersempfehlung von 12 Jahren einfach passend ist. Es ist kein episches Abenteuer, aber es ist auch nicht langweilig und lässt einen gähnen. Miri bei ihrer eigenen Entwicklung vom unzufriedenen Mädchen zur starken und arrangierten jungen Frau zu beobachten hat mir gefallen.

Fazit

Miri hat mich von ihre Art her überzeugt und wie bereit sie ist, an sich selbst zu arbeiten um ihre eigene Zukunft besser und gewissenhaft zu gestalten. Wie sie das macht, ist im Buch gut nachvollziehbar beschrieben. Und doch ist nicht alle Fragen beantwortet und auf Miri und ihre Freundinnen erwartet noch einige spannende Aspekte im nächsten Teil.

Soul Mates: Flüstern des Lichts – [Rezension]

Meinung

Vorab: Danke Ravensburger für dieses Rezensionsexemplar! (:

Soul Mates von Bianca Iosivani wollte ich erst nicht lesen. Ich wollte nicht. Ich bin kritisch an das Buch herangegangen und wollte all den positiven Meinungen kein glauben schenken. Aber. Bianca hat mich überzeugt, von ihrem Schreibstil und ihrer Geschichte, auch mit seinen Mankos. Ohne Frage, ist Bianca auf dem deutschen Buchmarkt eine aufgehende Autorin und doch landete bis dato keines ihrer Bücher in meinen Händen. Nun.. innerhalb von 4-5 Stunden war ich dann fertig, Und begeistert. ‚Verdammt‘ dachte ich mir. Aber es hatte einfach alles, was es brauchte um ein gutes Buch zu sein.
Die Story ist spannend. Ja, sie ist wirklich spannend. Ein langsamer Aufbau mit einen Hauch von Witz und Überraschungen. Einführen der Charaktere. Und ja, es hat einige Überraschungen in sich. Scheinbar denkst du, du weißt was kommt. Und dann ist es doch ganz anders! (oder ich bin zu unkreativ *dadumdisch*)!

Rayne ist ein Charakter, der mehr hat als nur die flotte Heldin. Sie ist ein absoluter Bücherjunkie und hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sie gerät in seltsame Umstände, in Gefahr und erlebt einfach Dinge, die sie nicht direkt hinnimmt. Sie knappert daran, sie denkt nach und sie hinterfragt.

Colt ist hier natürlich der heiße Retter. Anfangs der Sicherheitspohl, aber auch hier hinterfragt Rayne. Aber er ist auch der, der letztlich einem wichtig wird, mit dem man mitfiebert und auch leidet.

Am meisten überraschte mich die Wirkung der Nebencharaktere auf mich. Ich war wirklich betroffen von deren Erlebnissen!
Dazu ist der Schreibstil von Bianca sehr flüssig und so gleitet man mit der Ich-Perspektive durch die Seiten.

Ha, aber zwei Manko gab es letztlich dann doch. Erstens ..  ich musste sehr oft, an ‚Obsidian‘ denken. Licht & Dunkelseelen = Lux & Arum. Ich weiß, dass das eine nicht das gleiche ist, wie das andere. Aber der Hintergedanke war einfach da. Ich hatte oftmals Katy und Daemon und ihre Szenen im Kopf. Das störte einfach. Das Prinzip der Seelenverwandschaft, der Kräfte der Dunkel und Lichtseelen, es ist ein unterschied, aber dennoch ähnlich. Zweitens. ich mag das Cover, so ganz, ganz, persönlich nicht zu 100%. Frontale Gesichter sind einfach nicht immer meins. Dafür fühlt das Buch sich super an! Und das Cover von Band 2 rettet es dann. Denn dies ist wiederum eher mein Geschmack! Also eher ein Merkern auf Hohen Niveau hier!

Fazit

Alles in allem mochte ich Soul Mates. Es laß sich schnell, es war spannend und hatte einen fiesen Cliffhänger, kann man bei meinen beiden Mankos nicht an zustimmen, ist Soul Mates ein Wahl für Fantasy – Leser. Ich freu mich auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie es letztlich mit Rayne und Colt weiter geht. Mit Verschlossener ‚Obsidian‘ Kiste im Kopf, werde ich Band 2 lesen und gespannt verfolgen, mit welchen Bücher uns Bianca auch in Zukunft bereichern wird.

Neuzugänge – Januar ’18

Hallo!

Der Januar ist vorbei und mit dieser Tatsache, dass ich dennoch mal wieder shoppen war.

Und was?
Na, was wohl~ Bücher! Und dieses Mal, wirklich im ordentlichen Rahmen! (;

Im Januar beim mir einziehen durften:

  • Charlie + Leo von Jochen Till aus dem Ravensburger Buchverlag
  • Game of Hearts von Geneva Lee aus dem Blanvalet Verlag
  • Die Chroniken von Azuhr – Der Verfluchtevon Berhard Hennen aus dem FISCHER Tor
  • Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater aus dem script5
  • Ruht das Licht von Maggie Stiefvater aus dem script5
  • In deinen Augen von Maggie Stiefvater aus dem script5
  • Schimmert die Nacht von Maggie Stiefvater aus dem script5
  • Nemesis Feuer & Sturm von Asuka Lionera aus dem Tagträumer Verlag

Es waren also 7 gekaufte Bücher und eine Vorbestellung~ <3 Ich bin absolut begeistert.. einige davon hab ich schon gelesen und andere kommen sehr bald dran.. hach ♥

 

Lesemonat – Januar ’18

Na, ihr Lieben.

Der Januar ist vorbei und mit ihm die ersten Bücher auf der Leseliste 2018. Der Monat war gnädig mit mir und ich fand einige Stunden Zeit zum Lesen und Träumen. Es sind ganze 5 Bücher geworden und ich bin durchaus zufrieden damit.

Also…

Zu Beginn startete ich mit:

Schattensplitter von Katharina Groth aus dem GedankenReichVerlag

Es war ein guter Auftag von Katharina. Die Geschichte war spannend und jede aufkommende Frage wurde zur rechten Zeit beantwortet. Lediglich die Masse an ‚Schatten‘ begriffen, störte ein wenig.

 

gefolgt von . .

Aquila von Ursula Poznanski aus dem Loewe Verlag

Thriller oder ähnliches landen selten in meiner Hand. Doch Poznanski hatte mich damals mit „Fünf“ und Fortsetzung schon von sich überzeugt, weswegen ich ein neuen Versuch wagte. Ich wurde keinesfalls enttäuscht und mit spannenden Stunden beschenkt.

 

 

anschließend ging es weiter mit . .

Princess Academy – Miris Gabe von Shannon Hale aus dem Ravensburger Buchverlag

Ich wollte eine schöne, weiche Geschichte  mit Herz und die mich mit einem Schmunzeln zurück lassen würde. PA bot mir das. Miri’s Geschichte zeigt die Entwicklung eines jungen Mädchen zu einer jungen Frau mit Zielen vor den Augen. Vielleicht etwas holprig und auch holprig in der Zukunft, aber wer ist schon perfekt? Danke für das Rezensionsexemplar Ravensburger!

 

nach einem netten Gespräch mit meiner liebsten Thalia Mitarbeiterin ging es weiter mit . .

Charlie + Leo – Wie erobert man das schlecht gelaunteste Mädchen der Welt? von Jochen Till auf dem Ravensburger Buchverlag

Sie meinte: Magst du Unterhaltung? Dann lese Jochen Till. Und sie hatte so recht! Herr Till hat mich mit seinem einfachen und leicht begreifbaren Stil, dem jugendhaften Humor und der süßes Geschichte über den schüchternen Charlie Brown äußerst zufrieden gemacht!

gleich danach versank ich in ein neues, leicht erotisches Abenteuer . .

Game of Hearts von Geneva Lee

„Royal“ war mit seiner Mischung aus Story, Monachie, Verrat, Intrigen, Sex und Vulgäre Sprechweise eine gute Unterhaltung für mich. Mit GoH beginnt Frau Lee eine neue Trilogie. Sie ist flott, es passiert unglaublich viel und lässt einen schnell zurück. Es war kein Bruner, kein Bestseller, aber ein lockerer Start um neue Unterhaltung von ihrer Hand zu haben. Gespannt welche Stricke hier den Hintergrund kleistern warte ich auf Band 2!

Rundum bin ich sehr zufrieden mit diesem Monat und dem Start in diesem Jahr. Ich hoffe, euer Jahr ist genauso gut gestartet wie bei mir!

Beautiful Liars – Verbotene Liebe [Rezension]

Der neuste YA Roman von Ravensburger trudelte als Leseexemplar bei mir ein und endlich habe ich es geschafft das Dicke Teil zu lesen und zu verschlucken! 🙂

Allgemein

  • Autorin: Katharine McGee
  • Übersetzung: Franziska Jaekel
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Originaltitel: The Thousantdh Floor 1
  • Seiten: 508 Seiten
  • Genre: Jugenbuch / Liebesroman / Romantischer Thriller

Autorin

Katharine McGee wuchs in Houston, Texas, auf. Sie studierte Englische und Französische Literatur in Princeton und absolvierte einen Master in Stanford. Danach arbeitete sie als Lektorin in New York und war an der Entwicklung von Erfolgsserien wie „Pretty Little Liars“ und „The Vampire Diaries“ beteiligt. In dieser Zeit entstand auch die Idee für ihr erstes Jugendbuch, „Beautiful Liars“.

Cover

51MrUx1sOoL._SX330_BO1,204,203,200_.jpg

 

Das Cover begeistert mit einen dunklen Stimmigen Stil. Es zeigt einige Häuser der Stadt und ein schönes Mädchen in einem leuchtenden Kleid. Schön wie die Mädchen in diesem Turm und doch geheimnissvoll um ihr Inneres. Nicht nur das Cover ist voll ausgeschmückt, das Buch an sich hat ebenso ein Druck der Stadt New Yorks mit dem Verlauf in den Nachthimmel.

 

 

Inhalt

New York, 2118: Im höchsten Wolkenkratzer der Welt leben die Reichen oben und die Armen unten. Hinter der glänzenden Fassade des Towers verbirgt sich ein Netz aus Intrigen.
Averys Leben im luxuriösen obersten Stock des Towers könnte perfekt sein. Doch die verbotenen Gefühle zu ihrem Stiefbruder Atlas zerreißen sie mit jedem Tag ein bisschen mehr.
Ihre beste Freundin Leda ist ehrgeizig und manipulativ. Kein Preis ist ihr zu hoch, um ihr Ziel zu erreichen. Selbst wenn das Ziel Atlas heißt.
It-Girl Eris fällt tief, als sie in eines der unteren Stockwerke ziehen muss. Doch sie will die Fassade der reichen Erbin mit allen Mitteln aufrechterhalten.
Watt hat nicht viel Geld, aber er ist ein genialer Hacker. Als er in die tückische Welt der Schönen und Reichen gezogen wird, verliert er nicht nur sein Herz.
Rylin jobbt als Dienstmädchen bei dem wohlhabenden Cord. Als er zu mehr als nur ihrem Arbeitgeber wird, holt Rylins dunkle Vergangenheit sie wieder ein.
Eine glamouröse Party in Averys Penthouse wird ihr aller Leben für immer verändern.
Einer von ihnen wird in den Tod stürzen.
Einer von ihnen wird zum Mörder werden.
Und sie alle werden in einem Netz aus Lügen gefangen sein.

Meine Meinung

Es hält was es verspricht. „Pretty Little Liars“ meets „Gossip Girl“ passt auf diesen Buch, wie die Faust aufs Auge. Es ist erfüllt es komplett.
Die Zukunftsversion von einem Turm, der die Schichten der Menschheit anhand ihres Geldes darstellt ist neu und genial. Unten die Armen und oben die Reichen und doch ist alles mehr miteinander verknüpft als man denkt.. den Geheimnisse und Intrigen gibt es überall. Unsere 5 Protagonisten Avery, Leda, Eris, Rylin und Watt bringen uns durch die Geschichte von Beginn bis zum Mord. Wir begleiten sie abwechselnd in ihren Sichtweisen, ohne das sich etwas doppelt oder unlogisch wird. Die Spannung baut sich auf und schnell wird deutlich, wie schnell sich jeder in einem Stick aus Lügen verfangen kann. Denn das ist es, was diese Welt von Avery und den anderen belastet: Sie lügen. Sie spielen einander aus und du kannst nichts weiter machen als hilflos zuzusehen wie sie alle in dem Netz aus Lügen stürzen. Alle sind auf irgendeine Art miteinander verbunden und jedes Puzzelteil ergibt das Gesamtbild, was erschaudernd gefährliche Zeiten hervorbringt. McGee schafft es den Leser rein zu ziehen, sich mit aufzuregen (glaubt mir, ich habe mich oft über gewisse Aktionen aufgeregt und sie angemeckert, dass sie doch bitte einfach anders handeln sollen xD) und mit zu zittern und auch mit zu leiden. Bei Averys Kampf gegen die

40153_3.jpg

Gefühle, Ledas Zerfall ihrer Moral, Eris Abgang in den Armenviertel, Watts Weg zwischen den Kampf der Reichen und Rylins Auseinandersetzung mit der Frage: Was macht mich glücklich? Und wie kann ich die Vergangenheit hinter mir lassen?
Es ist ein Auf und Ab der Gefühle, der Spannung und Entwicklung. Das Buch lasst ein kaum aufatmen, man rauscht durch die Tage, durch die Ereignisse und Gefühle der 5 und steuert unaufhaltsam den Showdown entgegen. Es zeigt das hinter jeder glitzernden Fassade die dunklen Geheimnisse sich verbergen.

Das Ende überrascht letztlich und sitzt einem like: Nope. Nope. Scheiße. im Gedächtnis. Es hinterlasst einen bleibenden Eindruck (liebe Kinder, seid bitte immer ehrlich zueinander <3) und einen fiesen Cliffhänger!
Nun heißt es warten und das bis Juli 2018. Bis wir weiter erfahren, wie die Überlebenden mit den neuen Situationen klar kommen und wie sich weiter das Netz der Lügen um alle spinnen wird.

Meine Bewertung

Man merkt, dass McGee Erfahrung hat im Genre Verrat und Intrigen. Es ist flüssig, die ganze Zeit logisch aufgebaut und fesselt einen, auch wenn man es nicht will. Für das Gebührende Debüt und den Start in einer neuen Trilogie gibt es 5 Buch – ♥♥♥♥