#52Wochen52Menschen: KW38 – Jessica Iser – Tag 1

#52Wochen52Menschen: KW38 – Jessica Iser – Tag 1

Oktober 19, 2021 0 Von jenlovetoread

Wer bist du?

Hi, ich bin Jessi, 30 Jahre alt und arbeite hauptberuflich als Bibliothekarin. In meiner Freizeit tauche ich gerne in phantastische Welten ab oder schreibe selbst darüber.

Wie auch beim Lesen schweife ich beim Schreiben gerne mal in verschiedene Genres ab. Dabei entstehen manchmal auch so wilde Kombinationen wie eine „Science-Fiction Cyberpunk-Dystopie mit Western-Elementen“ (die ich noch schreiben muss). Ähnlich breit gefächert sind auch meine sonstigen Interessen. Ich liebe Horrorfilme, aber zum Abschalten läuft bei mir Gilmore Girls in Endlosschleife, Kaffee trinke ich genauso gerne wie Tee – das eine mit, das andere ohne Süßungsmittel – und ich mache regelmäßig Sport, obwohl mein Lieblingsort wahrscheinlich die Couch ist. Dort entstehen auch die meisten meiner Geschichten, während über den Fernseher ein Ambience-Video oder meine Schreibplaylist des jeweiligen Projekts läuft. Stille beim Schreiben mag ich nur in seltenen Fällen. Deswegen liebe ich auch die umtriebige Kulisse während des Schreibens im Café – zu Zeiten, in denen es möglich ist …

Was kann ich noch über mich erzählen? Ich liebe Herbst, Natur und Tiere! Katzen, Füchse, Wölfe, Raben … Und in meinem nächsten Buch gibt es auch ein paar Tiere, die eine zentrale Rolle spielen. In 2021 habe ich mich aber hauptsächlich mit der Veröffentlichung meines Debütromans „Deathbound“ beschäftigt. Bisheriges Fazit: Selfpublishing ist eine wunderbare, aufregende, schöne Sache – aber auch anstrengend.


Hier ist Jessica zu finden:


Willkommen zu Jessica! Ich bin froh, dass sie sich bei mir gemeldet hat. Sie ist nicht nur mir eine Freude auf Twitter, sondern auch für viele weitere ein Fest. Sie mal, sie backt, sie schreibt, sie unterhält uns. Mir machts Spaß die online zu verfolgen und lese immer wieder interessante Sachen – gerade jetzt mit ihrem Debütroman! Kaffee- & Teeliebhaber sind mir sowieso die liebsten Menschen. Woop. 😀